Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
heiter
18 ° C - heiter
» mehr Wetter

Zwei Tote bei Unfällen am Karfreitag

Steinau

  • img

Bei zwei Verkehrsunfällen am Karfreitag im Main-Kinzig-Kreis sind zwei Menschen tödlich verunglückt. Die Unfälle ereigneten sich in Steinau und in Biebergemünd.

Artikel vom 19. April 2019 - 21:53

Anzeige

Zu einem Unfall mit tragischem Ausgang kam es am Freitagmorgen gegen 2.20 Uhr auf der L3196, kurz vor dem Erlebnispark Steinau. Ein 49 Jahre alter Opel-Fahrer aus Steinau befuhr die Landstraße aus Steinau kommend in Richtung Marjoß. Aus noch nicht bekannter Ursache kam der Opel in einer Rechtskurve von der Fahrbahn ab, fuhr nach links in den Graben, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Dabei wurde der Fahrer aus dem Fahrzeug geschleudert und erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Am Opel entstand Totalschaden. Die Polizei Schlüchtern hat die Ermittlungen aufgenommen.

Der zweite Unfall mit tödlichen Folgen ereignete sich am frühen Freitagabend in Biebergemünd-Kassel. Dabei kam ein Motorradfahrer ums Leben, teilte die Polizei auf Nachfrage unserer Zeitung mit. Gegen 17.55 Uhr wollte ein 31 Jahre alter VW-Fahrer auf der Bundesstraße 276 in Richtung Biebergemünd fahrend nach links in die Bieberer Straße abbiegen. Dabei übersah er laut Polizei einen entgegenkommenden 48 Jahre alten Motorradfahrer. Es kam zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Dabei wurde der Motorradfahrer so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Laut Polizei entstand an Auto und Motorrad ein hoher Sachschaden, der noch nicht genau bezifferbar ist. Die B276 war nach dem Unfall drei Stunden lang teilgesperrt, teilte die Polizei weiter mit. 



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.