Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
Regenschauer
5 ° C - Regenschauer
» mehr Wetter

Polizei findet in Hanau professionelle Cannabis-Plantage

Hanau

  • img
    Die Polizei hatte den richtigen Riecher. Foto: Polizeipräsidium Südosthessen
  • Die Polizei hatte den richtigen Riecher. Foto: Polizeipräsidium Südosthessen

Beamte des Hanauer Rauschgiftkommissariats entdeckten am Mittwoch im Industriegebiet Lamboy eine offensichtlich professionell betriebene Indoorplantage und nahmen den mutmaßlichen Betreiber vorläufig fest. 

Artikel vom 01. März 2019 - 12:18

Anzeige

Für den Abtransport der Pflanzen und des Equipments waren zwei Kleinbusse nötig. Nach einem Hinweis fuhren die Beamten zu einer ehemaligen Werkstatt, an der ein Fenster in verdächtiger Weise von innen verblendet war.

Bei der Durchsuchung der Werkstatt entdeckten die Beamten in vier Räumen gut 550 Pflanzen in verschiedenen Einwicklungsstadien; zumeist waren es Jungpflanzen. Bei Ernte dürften sie für mehrere Kilogramm Marihuana reichen. Des Weiteren stellten die Kriminalbeamten das für die Aufzucht nötige Equipment im Wert von mehreren tausend Euro sicher; darunter allein 20 Lampen, eine automatische Bewässerungsanlage und Lüfter.

Je nachdem welche Geräte gerade eingeschaltet waren, rangen diese dem Stromzähler gut eine Kilowattstunde pro Minute ab. Der 59-jährige mutmaßliche Betreiber der Indoorplantage wurde vor Ort entlassen und muss sich nun einem Strafverfahren stellen. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Hanau und der Kriminalpolizei dauern an. 

 



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.