Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
heiter
14 ° C - heiter
» mehr Wetter

Fechenheimer Weg gesperrt - MWG repariert Wasserrohrbruch

Maintal

  • img
    Ein Wasserrohrbruch am Fechenheimer Weg wurde am Montagabend den Maintal-Werken gemeldet. Gestern morgen haben die Bauarbeiten begonnen. Foto: Jan Max Gepperth

Maintal. Ein Wasserrohrbruch auf dem Fechenheimer Weg in Bischofsheim beschäftigt aktuell die Maintal-Werke (MWG).

Artikel vom 15. Januar 2019 - 14:23

Anzeige

Von Carolin-Christin Czichowski

Am Montagabend war der Schaden in Höhe der Hausnummer 3 gemeldet worden, Dienstagfrüh rückten die Arbeiter aus. Das bestätigte Kai Vahnenbruck, technischer Leiter bei den MWG, auf Anfrage unserer Zeitung. Für die Dauer der Baustelle ist die Bischofsheimer Hauptstraße halbseitig gesperrt.

„Wir haben die Straße aufgebrochen und in eine Tiefe von etwa 1,20 Metern gegraben“, so Vahnenbruck. Doch an dieser Stelle habe man das Leck nicht gefunden, sodass die Baustelle heute auf die andere Straßenseite verlegt werden muss. Wie lange die Arbeiten dann dauern, hänge maßgeblich davon ab, ob das Leck im Wasserrohr mit einer so genannten Rohrbruchschelle repariert werden kann, so der technische Leiter. „Davon gehen wir aktuell aber aus“, erklärte er. Sollte der Schaden wider Erwartens doch größer sein und ein Teilstück des Rohres ausgetauscht werden müssen, könnte der Einsatz auch ein paar Tage länger dauern. 

Durch eine Abstellung des Netzanschlusses wurde die Wasserversorgung des Einfamilienhauses Fechenheimer Weg 3 vorübergehend unterbrochen. Die Bewohner konnten sich zuvor zur Überbrückung Wasser abzapfen, so Vahnenbruck.

Rund 30 solcher Einsätze führt die MWG pro Jahr durch. „Für uns ist das also alltägliches Geschäft“, sagt Vahnenbruck. „Wir arbeiten immer daran, das Maintaler Netz aktiv zu halten.“



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.