Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
bedeckt
6 ° C - bedeckt
» mehr Wetter

Zwei Schwerverletzte bei Unfall auf der Autobahn 66

Maintal

  • img
    Smybolfoto: Becker

Maintal. Zwei Schwerverletzte und insgesamt 47 000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Unfalls, der sich am frühen Montagmorgen auf der Bundesautobahn 66 in Höhe der Anschlussstelle Maintal-Bischofsheim ereignet hat.

Artikel vom 07. Januar 2019 - 14:11

Anzeige

Ein 48-Jähriger war gegen 0.30 Uhr in seinem schwarzen 7er BMW auf der rechten Fahrspur der A66 in Richtung Hanau unterwegs. In Höhe der Anschlussstelle Bischofsheim fuhr der Maintaler dann auf den vor ihm befindlichen Skoda Fabia, an dessen Steuer ein 26-Jähriger aus Maintal saß, auf.

Durch den Zusammenstoß wurde der Skoda nach links abgelenkt, prallte in die Mittelleitplanke, drehte sich und kam entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen. Nach dem Aufprall kollidierte der BMW mit einem Sattelzug, der den Beschleunigungsstreifen der Anschlussstelle Bischofsheim befuhr.

Überhöhte Geschwindigkeit und Alkohol am Steuer

Letztlich kam der 7er am Ende des Beschleunigungsstreifens zum Stehen; der 48-jährige Fahrer wurde wie auch der Fahrer des Skoda schwer verletzt. Beide kamen in ein Krankenhaus. Überhöhte Geschwindigkeit und Alkohol am Steuer dürften nach ersten Erkenntnissen unfallursächlich für den Zusammenstoß sein.

Die Autobahn war während der Dauer der Einsatzmaßnahmen für etwa drei Stunden voll gesperrt. Am Sattelzug entstand geringer Sachschaden. Der LKW-Fahrer blieb unverletzt.

Mögliche Zeugen des Unfalls melden sich bitte auf der Wache der Polizeiautobahnstation in Langenselbold unter der Rufnummer 0 61 83/91 15 50.



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.