Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
stark bewölkt
22 ° C - stark bewölkt
» mehr Wetter

Märchenlauf fährt Anmelderekord mit 500 Einschreibungen ein

Leichtathletik

  • img
    Nachwuchs doppelt gefordert: Beim Märchenlauf gehen die Kids selbst auf die Strecke und feuern später die Erwachsenen an. Archivfoto: Kalle

Leichtathletik. Der 21. Hanauer Märchenlauf der Turngemeinde Hanau hat mit 425 angemeldeten Sportlern in fünf Wettbewerben von den jüngsten Schülern bis hin zu den Senioren und für Anfänger sowie ambitionierte Breiten- und Leistungssportler bereits jetzt die Vorjahreswerte deutlich übertroffen.

Artikel vom 04. April 2019 - 14:01

Anzeige

Dabei mögen die gleichzeitig ausgetragenen Langstreckenmeisterschaften des hessischen Leichtathletik-Verbandes in Hünfeld und die deutschen Halbmarathonmeisterschaften in Freiburg nicht so sehr ins Gewicht fallen wie der parallel ausgetragene Wasserlauf der LG Seligenstadt, der regelmäßig 800 bis 1000 Teilnehmer anzieht. Dennoch kann die TGH mit dem Märchenlauf teilnehmermäßig aus dem Vollen schöpfen, was in erster Linie laufbegeisterten Breitensportler aus dem direkten Hanauer Umfeld geschuldet ist.

So sind für den 400-Meter-Bambinilauf zum Auftakt der Veranstaltung um 10.15 Uhr 77 Teilnehmer gemeldet, die ebenso wie die 98 Gemeldeten des 1000-Meter-Schülerlaufs um 10.30 Uhr zum großen Teil aus den Reihen der TGH-Kinderleichtathletik, des TV Roßdorf und der Robinsonschule Wolfgang sowie vereinslosen Startern stammen.

Vielversprechende Läufer mit dabei

Im Zehn-Kilometer-Hauptlauf um 11 Uhr treten mit den bislang registrierten 141 Teilnehmern Jürgen Weber (Rodenbach), Patrick Köppel (SSC Hanau-Rodenbach) und der Langenselbolder Jörg Alff (LG Vulkaneifel) bei den Männern als aussichtsreiche Starter auf einen Podestplatz an.

Beate Graßmuck, Läuferin der Klasse W50 und mehrfach beim Hanauer Lauf gegen Gewalt ganz vorne mit dabei, zählt in der Frauengesamtwertung zu den Sieganwärterinnen.

Eine Strecke für jedermann

Die am Golfplatz vorbei in Richtung Bruchköbel und zurück führende flache Strecke ist nach IAAF-Regeln vermessen und bietet beste Voraussetzungen auf schnelle Zeiten.

Wer es nicht ganz so lang mag, startet im 5,6-Kilometer-Jedermannlauf um 11.20 Uhr, der ebenfalls mit etwa 100 Startern besetzt sein wird. Dazwischen gibt es um 11.10 Uhr die 3,5-Kilometer-Walking-Strecke im Angebot.

Für Verpflegung ist gesorgt

„Auch organisatorisch möchten wir uns 2019 weiter steigern und mit einem koordinierten Ablauf und einem schönen Rahmenprogramm das Ambiente der Veranstaltung noch weiter aufwerten. Neben einer guten Verpflegung im Zielbereich und auf der Strecke wird auch rund um die Läufe herum für ein reichhaltiges kulinarisches Angebot gesorgt“, kommentieren die Ausrichter ihr Veranstaltungspaket.

Nachmeldungen sind am Veranstaltungstag gegen die zusätzliche Gebühr von vier Euro vor Ort möglich.
›› maerchenlauf.de



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.