Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
sonnig
8 ° C - sonnig
» mehr Wetter

Aaron Bienenfeld holt Tagessieg bei Berliner Silvesterlauf

Berlin

  • img
    Siegesfreude bei Instagram: Aaron Bienenfeld vom SSC Hanau-Rodenbach holte sich den Sieg beim Berliner Silvesterlauf. Screenshot: HA, instagram.com/aarunfast

Leichtathletik. Aaron Bienenfeld (SSC Hanau-Rodenbach) hat beim mit 2546 Startern besetzten Spielbank Berlin Silvesterlauf den überlegenen Tagessieg geholt.

Artikel vom 02. Januar 2019 - 18:21

Anzeige

Auf der 9,9-Kilometer-Strecke setzte sich der U23-Crosslauf-Europameisterschaftsteilnehmer in 31:26 Minuten vor dem Vorjahres-Ersten Hannes Hähnel (Frankfurt/33:49 Minuten) und Alexander Pusch (SCC Berlin/34:55 Minuten) durch.

„Die Strecke war mit 150 Höhenmetern recht profiliert und hatte fast einen Trail-Lauf-Charakter. Da kann ich mit der Zeit sehr zufrieden sein, zumal Hannes Hähnel kein unbeschriebenes Blatt ist. Die Form stimmt also“, erklärte Bienenfeld nach seinem 2018er-Abschlussrennen. Hähnel weist eine Halbmarathonbestzeit von 1:07 Stunden auf, den Marathon lief er bereits in 2:23 Stunden.

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Concluding a long and tough year with a first place at Berlin’s New Year’s Eve run!🥇🎊 😄 The course was nothing like what I’ve had run last year in Frankfurt! Two big hills (almost *150* m of climbing 👀) and muddy, trail like surfaces didn’t make it a fast race, but this time having fun was clearly more important! 😏✌🏻 —————————- Happy New Year everybody! Thank you for following me along on my adventures! Let’s make 2019 an even better one 💥 ——————— #berlin #berlinstagram #newyearsrun #win #victory #race #run #runner #raceday #instarunners #firstplace #trackandfield #laufen #runitfast #grunewald #10k #sccevents #charlottenburg #goals #athlete #medalmonday #garmin #runberlin

Ein Beitrag geteilt von Aaron Bienenfeld (@aarunfast) am Dez 31, 2018 um 9:57 PST

Hallensaison in den USA

Für Aaron Bienenfeld führt der Weg nun zurück in seine Studienheimat USA. Dort wird er bis März die komplette Hallensaison bestreiten und hofft auf die Steigerung seiner 5000-Meter-Bestzeit in Richtung 14:00 Minuten. Für den Frühsommer stehen dann auch Freiluftrennen bis zur 10000-Meter-Distanz auf dem Programm.

Die vom Deutschen Leichtathletik-Verband festgesetzte Norm zur Qualifikation für die U23-Europameisterschaft von 29:30 Minuten traut sich der Athlet des SSC Hanau-Rodenbach zu, ebenfalls eine Start-Chance über 5000 Meter.

„Aber das werden wir sehen, wenn ich Ende Mai wieder nach Deutschland komme“, so Aaron Bienenfeld, der 2018 mit 29:52 Minuten schnellster deutscher U23-Läufer war. os



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.