Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
heiter
4 ° C - heiter
» mehr Wetter

Lisa Oed im WM-Finale über 3000 Meter Hindernis

Hanau/Tampere

  • img
    Lisa Oed vom SSC Hanau-Rodenbach. Archivfoto: os

Leichtahletik. Lisa Oed (SSC Hanau-Rodenbach) steht im Finale der U20-Weltmeisterschaft über 3000 Meter Hindernis. Am Dienstag zog die schnelle Rodgauerin als Vierte des dritten Vorlaufs in das Finale ein.

Artikel vom 10. Juli 2018 - 17:12

Anzeige

Vorne war ein afrikanisches Trio eine Klasse für sich – und die drei Plätze, die direkt für das Finale qualifizierten, somit schnell vergeben. Doch die U20-Europameisterin absolvierte in der Gruppe dahinter ein sehr gutes Rennen, fing die zunächst enteilte Finnin Astrid Snäll ein und rannte dann ungefährdet mit einer langgezogenen Steigerung auf Platz vier in 10:07,79 Minuten. Somit qualifizierte sie sich über die Zeit.

„Ich hatte das Glück, dass ich im letzten Vorlauf war, da hatte ich schon die Infos von den Trainern“, erklärte Lisa Oed. „Ich bin voll gelaufen, aber ich habe immer die Zeit kontrolliert. Jetzt freue ich mich riesig aufs Finale. Hier mit der U20-Weltrekordlerin zu laufen, mit Athletinnen, die schon in der Diamond League gestartet sind, im Call Room zu sitzen – das ist einfach toll! Ich werde noch mal mein Bestes geben und das Rennen genießen!“

Auch Lisa Vogelgesang (Eintracht Hildesheim) zog als eine der Zeitschnellsten in das Finale ein. Somit stehen am Freitag zwei deutsche Läuferinnen im Finale (20.45 Uhr) um den Weltmeistertitel. mei



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.