Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
bedeckt
5 ° C - bedeckt
» mehr Wetter

Defibrillator am Forum Hanau eingerichtet

Hanau

  • img
    Freude über einen wichtigen Beitrag zur Gesundheitsvorsorge: Centermanagerin Diana Schreiber-Kleinhenz vom Forum Hanau lässt sich von Chefarzt Dr. Nikolaus Golecki, Geschäftsführer Michael Sammet sowie Pflegedirektorin Jutta Berg vom St.-Vinzenz-Krankenhaus die Funktionsweise des neuen Defibrillators erklären. Foto: PM

Hanau. Durch lebensrettende Maßnahmen wie ein rechtzeitiger Notruf, eine Herz-Druckmassage und die rasche Anwendung eines automatischen Defibrillators könnten zahlreiche Menschen gerettet werden. Ein solcher Defibrillator wurde jetzt am Einkaufszentrum Forum in Hanau angebracht. 

Artikel vom 31. Januar 2020 - 13:32

Anzeige

Er ist zu jeder Tages- und Nachtzeit zugänglich und einsatzbereit. „Es gibt in verschiedenen Einrichtungen und Firmen Defibrillatoren – aber ein Gerät, das rund um die Uhr verfügbar ist, hat es bis dato in Hanau nicht gegeben“, erklärt Dr. Nikolaus Golecki, Leiter der Abteilung Anästhesie und Intensivmedizin des Hanauer St.-Vinzenz-Krankenhauses. Grund genug für den Geschäftsführer des St.-Vinzenz-Krankenhauses, Michael Sammet, gemeinsam mit Dr. Golecki dem Forum Hanau einen Defibrillator zu übergeben. 

Centermanagerin Diana Schreiber-Kleinhenz unterstützte das Vorhaben und wählte gemeinsam mit ihrem Objektleiter der Haustechnik, Ömer Coskun, einen geeigneten, barrierefreien Standort au: ein Bereich unter dem Glasdach auf der Ostseite des Forums gegenüber dem Kulturforum.

Defibrillator ​steht immer zur Verfügung

„Dieser Defibrillator ist von jedem einfach zu bedienen, da das Gerät den Anwender per Sprache anleitet“, erklärt Intensivmediziner Golecki. „Eine Stimme gibt dann exakte Ansagen zum Gebrauch während des Hilfeeinsatzes.“ Man könne nichts falsch machen und benötige keinerlei medizinische Vorkenntnisse. Das Gerät sei speziell auf die Benutzung von Laienhelfern ausgerichtet, so Golecki weiter.

Der vollautomatische Defibrillator, in der Fachsprache auch AED-Gerät genannt, verfügt außerdem über ein speziell angefertigtes Heizungselement, das die Temperatur im Innern des Gehäuses vollautomatisch auf minimal fünf Grad Celsius reguliert, auch wenn die Außentemperatur bis auf minus 25 Grad Celsius herabsinken würde. Somit ist das Gerät jederzeit einsatzbereit. Es wird darüber hinaus von der Lieferfirma fernüberwacht, sodass Ausfälle ausgeschlossen werden können und der Defibrillator jederzeit zur Verfügung steht. 

Damit jeder den Standort des Defibrillators am Forum leicht finden kann, ist er durch folgende Koordinaten auf google-maps zu finden. ju
 



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.