Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
stark bewölkt
1 ° C - stark bewölkt
» mehr Wetter

Großauheim: Sohn ersticht seinen 71-jährigen Vater

Hanau-Großauheim

  • img
    Am Montagabend ist in Großauheim ein Mann erstochen worden. Archivfoto: Thorsten Becker

Hanau. Im Großauheimer Harzweg ist am Montagabend gegen 20.15 Uhr ein 71 Jahre alter Mann getötet worden. Der Mann wurde nach Informationen unserer Zeitung erstochen. Unter dringendem Tatverdacht wurde der 36-jährige Sohn des Opfers festgenommen.

Artikel vom 13. Januar 2020 - 22:13

Anzeige

+++ Update, Dienstag 9:37 +++

Der Tat vorausgegangen war laut Polizeimitteilung ein heftiger Streit, dessen Hintergründe noch unklar sind. 

Nachbarn hatten die Polizei verständigt, da aus der Wohnung des Opfers Lärm zu hören war. Als die Beamten wenig später eintrafen, fanden sie den Rentner mit schweren Verletzungen an Kopf und Oberkörper vor. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod des 71-Jährigen feststellen. Mittels einer Obduktion soll nun die genaue Todesursache ermittelt werden.

Der tatverdächtige Sohn leitete bei seiner Festnahme keine Gegenwehr. Im Laufe des Dienstags soll er einem Ermittlungsrichter vorgeführt werden.

 

+++ Erstmeldung +++

Im Großauheimer Harzweg 12 hat sich am Montagabend ein Kapitalverbrechen ereignet. Nach Informationen unserer Zeitung hat ein Mann seinen Vater erstochen.

Die Polizei wollte auf Nachfrage weder bestätigen noch dementieren, dass es zu einem Tötungsdelikt gekommen sei. Bestätigt wurde seitens des diensthabenden Polizeiführers lediglich, dass es sich um „mehr als ein Körperverletzungsdelikt“ handele. Augenzeugen berichteten, auch ein Leichenwagen sei im Einsatz gewesen. Bis Redaktionsschluss gab es keine weiteren Informationen über das Opfer, den mutmaßlichen Täter und dessen Motiv. Der Harzweg nahe der Kreuzung zwischen Waldstraße und Auheimer Straße. cd



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.