Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
bedeckt
9 ° C - bedeckt
» mehr Wetter

Schandfleck ist weg: Hotel "Zum Elefanten" abgerissen

Hanau

  • img
    Die Ruine des Hotel "Zum Elefant" ist mittlerweile ganz abgerissen.           Foto: Reinhard Paul

Hanau. Die Bürger hatten fast schon nicht mehr daran geglaubt – trotz mehrfacher Zusagen von Stadtentwickler Martin Bieberle. So trauten viele ihren Augen kaum, als ihnen die Baustelle am Freiheitsplatz präsentiert wurde: Sieben Jahre nach dem Brand des Hotels „Zum Elefant“ ist die Ruine dem Erdboden gleichgemacht.

Artikel vom 03. Januar 2020 - 06:12

Anzeige

Von Jutta Degen-Peters

Seit das Haus im Februar 2013 gebrannt hatte und das Gebäude vom Dachgeschoss bis zum Erdgeschoss durch das Feuer und die Löscharbeiten stark beschädigt worden war, hatte es vor sich hingegammelt. Da nutzten auch die Mehrfachinterventionen der Stadt nur wenig, die mit dem Eigentümer der Immobilie in ständigen Kontakt stand. Da sich der Abriss so lange hinzog, hatte man aus Sicherheitsgründen sogar den Gehweg absperren müssen, was für Passanten und fürs Auge des Betrachter ein stetes Ärgernis war.

Jetzt aber wird nach vorne geblickt. Entstehen soll laut Eigentümer Lejzor Taskar anstelle der abgerissenen Immobilie wieder ein Hotel mit 20 Zimmern mit einer Gastronomie im Erdgeschoss. In früheren Gesprächen hatte Taskar gegenüber unserer Zeitung angekündigt, dass sich das Gebäude optisch in das bestehende Ensemble einfügen solle. Die Stadtplaner jedenfalls wollen mit dem Eigentümer und seinem Architekten in Kontakt bleiben, um zeitnah einen attraktiven Neubau in die Wege leiten zu können.

Ein Grund für die lange Verzögerung des Abrisses war ein inzwischen beigelegter Nachbarschaftsstreit zwischen Hoteleigner und der Vermögensverwaltungs- und Treuhand-Gesellschaft des DGB gewesen. 



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.