Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
stark bewölkt
1 ° C - stark bewölkt
» mehr Wetter

Kurios: Diese Hanauer Gehwege enden einfach im Nichts

Hanau

  • img
    Wo geht's denn hier weiter? Gute Frage! Fotos: Thomas Seifert

Hanau. Wenn der Bürgersteig einfach endet An einigen Stellen wie in der Hopfenstraße in Kesselstadt gibt es die kuriose Situation, dass der Gehstein plötzlich aufhört oder nur noch ein schmaler Streifen ist, weil Grundstücke bis an die Fahrbahn heranreichen. 

Artikel vom 12. Dezember 2019 - 06:00

Anzeige

Hanau Infrastruktur Service (HIS) und die städtische Rechtsabteilung vertreten auf Anfrage des HANAUER ANZEIGER die Rechtsauffassung, dass es sich um Gewohnheitsrecht handelt, das historisch gewachsen sei. Zudem sei die Verkehrssicherungspflicht gewahrt, weil auf der gegenüberliegenden Straßenseite ein gut ausgebauter Gehweg vorhanden ist. Dieser sei in der wenig befahrenen Hopfenstraße durch Überqueren der Fahrbahn relativ gefahrlos erreichbar.

Rückbau wäre unverhältnismäßig teuer

Würde die Stadt auf dem Rückbau der Gartenstücke auf öffentlichem Raum bestehen und eine Grenzfeststellung veranlassen, würden die Folgen von Verfahrenskosten und teils teurem Rückbau vermutlich in keinem Verhältnis stehen. Umgekehrt gebe es übrigens in Hanau auch öffentliche Gehwege auf Privatgrund. Und die Hopfenstraße sei nicht die einzige in Hanau, wo Gehsteige fehlen, weil Privatgrund bis an die Straßenkante reicht. tse



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.