Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
Regen
8 ° C - Regen
» mehr Wetter

TG Hanau wirft Geschäftsführer Sven Mayer raus

Hanau

  • img

Hanau. Die Turngemeinde Hanau (TGH) hat sich mit sofortiger Wirkung von ihrem Geschäftsführer Sven Mayer getrennt. Das hat der größte Sportverein im Sportkreis Main-Kinzig seinen Mitgliedern am Freitagabend per E-Mail mitgeteilt. 

Artikel vom 13. November 2019 - 09:49

Anzeige

TGH-Präsident Rüdiger Arlt wollte gestern auf Nachfrage unserer Zeitung „zum jetzigen Zeitpunkt“ keine weiteren Erklärungen abgeben. Mayer wollte „aufgrund eines laufenden Gerichtsverfahrens“ gegenüber unserer Zeitung ebenfalls keine Stellung beziehen.

Mayer klagt gegen Entlassung

In der von Arlt seitens des Vorstandes verschickten Rundmail an die TGH-Mitglieder heißt es: „Liebe TGH-Mitglieder, ich informiere Euch heute darüber, dass der Vertrag mit unserem Geschäftsführer Sven Mayer am 31. Dezember 2019 enden wird. Trotz aller Versuche des Vorstandes, die Beendigung der Zusammenarbeit verträglich und einvernehmlich zu regeln, wurde dies von Seiten des Geschäftsführers nicht akzeptiert und er hat gegen die TGH Klage beim Arbeitsgericht auf Unwirksamkeit der Kündigung und Fortbestand des Arbeitsverhältnisses erhoben.“ Diese Klage sei vom Arbeitsgericht am 7. November abgewiesen worden.

Im Rahmen des Kündigungsschutzverfahrens habe Mayer „Anfeindungen, falsche Behauptungen und Verleumdungen gegen die TGH und einzelne Mitglieder – nicht nur des Vorstandes – erhoben“. Auch deshalb sei Mayer nunmehr mit sofortiger Wirkung von der Erbringung seiner Arbeitsleistung freigestellt worden. Die bisherigen Aufgaben des Geschäftsführers übernehmen laut E-Mail ab sofort Mitglieder des Vorstandes mit Unterstützung der Geschäftsstellen-Mitarbeiter. „Diesen gilt mein Dank, da sie schon jetzt dafür sorgen, dass das Tagesgeschäft reibungslos wie immer abläuft“, schreibt Präsident Arlt. cd



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.