Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
heiter
-2 ° C - heiter
» mehr Wetter

21-Jähriger entführt, ausgeraubt und wieder ausgesetzt

Hanau

  • img
    Die Polizei sucht nun nach Zeugen. Symbolfoto: David Kirchgeßner (Archiv)

Hanau. Am Sonntagabend wurde ein junger Mann von Unbekannten in ein Auto gezerrt und anschließend ausgeraubt. Nun suchen die Beamten nach Zeugen. 

Artikel vom 15. Oktober 2019 - 15:47

Anzeige

Die Kriminalpolizei sucht Zeugen, die am Sonntagabend "Am Steinheimer Tor" in Höhe Westbahnhof und in der Forellenstraße Beobachtungen zu folgendem geschehen gemacht haben: Kurz vor 20.30 Uhr stand nach bisherigen Erkenntnissen ein 21-Jähriger an der Bushaltestelle am Westbahnhof. Plötzlich hielt ein helles Auto, vermutlich ein Fiat, an.

Von den vier Insassen stieg mindestens ein junger Mann aus und zerrte den 21-Jährigen in den Wagen. Das Auto fuhr davon und hielt wenig später in der Forellenstraße, wo das Opfer mit einer Tüte über dem Kopf aus dem Auto gelassen wurde. Die Täter hatten dem 21-Jährigen den Geldbeutel, zwei Handys und eine Powerbank abgenommen und ihn hierbei geschlagen; er erlitt leichte Verletzungen. Die Staatsanwaltschaft Hanau und die Kriminalpolizei ermitteln nun wegen Verdachts des Raubes.

Die Polizei sucht Zeugen

Die Beteiligten sind offenbar zum Teil - vom Sehen her - miteinander bekannt. Hintergrund der Tat könnte das Einfordern von angeblichen Schulden sein. Die Autoinsassen sind zwischen 18 und 25 Jahre alt; einer ist dunkelhäutig und der Fahrer hat ein asiatisches Aussehen.

An der Bushaltestelle Westbahnhof sollen laut dem 21-jährigen Opfer zwei Personen gewartet haben. Diese und weitere Zeugen werden nun gebeten, sich bei der Kripo unter der Rufnummer 06 18 1/10 01 23 zu melden.



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.