Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
heiter
15 ° C - heiter
» mehr Wetter

Dunlop: Aus für 600 Stellen in Hanau besiegelt

Hanau

  • img
    Die Stellen von Dunlop im Werk Hanau werden um 600 gekürzt. Archiv: Thorsten Kleinerüschkamp

Hanau. Der seit dem Frühjahr im Raum stehende Abbau von über 600 der aktuell 1400 Stellen im Goodyear-Dunlop-Werk in Hanau ist nun besiegelt. Firmenleitung und Arbeitnehmervertreter haben sich auf „spezifische Transformationspläne“ geeinigt, teilte Goodyear Dunlop am Dienstag in einer Presseerklärung mit. 

Artikel vom 24. September 2019 - 16:18

Anzeige

Die Pläne sehen den Abbau von insgesamt 1050 Arbeitsplätzen in den Werken Hanau und Fulda vor. Die Produktion von Reifen für weniger profitable Segmente des Marktes soll gekürzt werden. Gleichzeitig soll es in den nächsten drei Jahren Modernisierungs-Investitionen von 113 Millionen Euro für beide Werke geben, davon fließen 73 Millionen Euro nach Hanau. Der mit der Modernisierung und Effizienzsteigerung einhergehende Stellenabbau soll schrittweise erfolgen.

Ein gewisser Anteil der Stellen werde bereits im Jahr 2020 wegfallen, der größte Teil im Jahr 2021 abgebaut, heißt es. „Der damit verbundene Personalabbau ist für uns sehr schmerzhaft, jedoch leider unvermeidbar. Es ist uns ein Anliegen, diesen Prozess sozialverträglich zu gestalten“, sagte Jürgen Titz, Vorsitzender der Geschäftsführung. Ines Sauer, Vorsitzende des Gesamtbetriebsrates von Goodyear Dunlop. hofft betriebsbedingte Kündigungen vermeiden zu können: „Über attraktive Freiwilligenprogramme schaffen wir Ausstiegsmöglichkeiten, die zumindest die finanziellen Verluste der betroffenen Kollegen weitmöglichst abfedern werden“, erklärte sie. rg



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.