Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
bedeckt
8 ° C - bedeckt
» mehr Wetter

Klimademo und Stadtlauf: Hanau droht am Freitag Verkehrschaos

Hanau

  • img
    Symbolfoto: nile/Pixabay

Hanau. Gleich zwei Großveranstaltungen sorgen heute in Hanau für einen Ausnahmezustand: Über 2000 Läuferinnen und Läufer werden beim Hanauer Stadtlauf wieder „Stärke zeigen“ und gemeinsam laufen gegen Gewalt an Frauen. Außerdem gehen auch in Hanau Bürger beim dritten globalen Klimastreik auf die Straße. 

Artikel vom 19. September 2019 - 12:54

Anzeige

Zumindest in der Innenstadt kann es in Folge der beiden Veranstaltungen zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen kommen.

Die Klimademo im Rahmen der Bewegung „Fridays for Future“ findet ab 13 Uhr statt. Die Demonstration startet auf dem Freiheitsplatz, führt über den Markt- zum Schlossplatz, von dort über die Nussallee wieder zurück zum Ausgangspunkt. Die Klimaaktivisten der Ortsgruppe Hanau von Fridays fot Future hoffen auf zahlreiche Unterstützer, die sich mit ihnen für die Einhaltung des Parisabkommens, für die Abschaltung von Kohlekraftwerken und gegen die anhaltende Klimazerstörung einsetzen. Unter dem hashtag #allefürsklima beteiligen sich heute allein in Deutschland rund 500 Orte an dem weltweiten Klimastreik.

Am Nachmittag setzen sich die Teilnehmer des Stadtlaufs dann gegen Gewalt an Frauen ein. Sie legen eine Strecke von sechs Kilometern zurück, die am Martkplatz startet und endet und über den Freiheitsplatz und die Vorstadt zur Gustav-Hoch-Straße und über die Philippsruher Allee zurückführt. 

Ab 16 Uhr müssen Verkehrsteilnehmer in der Innenstadt und in Kesselstadt mit Beeinträchtigungen rechnen. Die Tiefgarage unter dem Marktplatz ist während der Veranstaltung bis etwa 18.30 Uhr weder anzufahren, noch ist es möglich, sie zu verlassen. Betroffen ist auch der Linienbusverkehr. Es gibt keine ausgeschilderten Umleitungs-strecken. 

Um 16.30 Uhr beginnt die Aufwärm-Gymnastik, die in diesem Jahr vom LC Hanau/Hanauer Lauftreff organisiert wird. Das Organisationsteam, zu dem die Frauenbeauftragten Monika Kühn-Bousonville von der Stadt Hanau und Ute Pfaff-Hamann vom Main-Kinzig-Kreis sowie Dagmar Schultheis (1. Hanauer Lauftreff), Gaby Ewald (Sportkreis Main-Kinzig) und Thomas Ritter (Fachstelle Sport) gehören, freut sich über die vielen Anmeldungen. Deswegen werden auch dieses Jahr bei der Siegerehrung, ab 18.30 Uhr, neben den Besten in den jeweiligen Altersklassen auch die größten Teams prämiert.

Neuerdings werden an der Wasserstelle am Marktplatz, wo sich die Angekommenen mit Erfrischungen versorgen können, Mehrwegbecher verwendet. Damit soll ein Zeichen für mehr Umweltbewusstsein gesetzt werden. Auch ein „Plogging-Team“, das als Schlusslicht hinter allen Teilnehmern hersprintet und dabei Müll aufsammelt wird erstmals im Einsatz sein.

Ganz Kurzentschlossene können sich von 14 bis 16.30 Uhr im Wettkampfbüro im historischen Neustädter Rathaus noch anmelden. Die Startgebühr beträgt dann 13 Euro. ju/ccc

hanauerstadtlauf.de



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.