Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
bedeckt
5 ° C - bedeckt
» mehr Wetter

Unfallkreuzung zwischen Mittelbuchen und Bruchköbel bekommt Ampel

Hanau

  • img
    Am Donnerstag hat es erneut auf der Auffahrt zur B45 gekracht. Künftig soll eine Ampel für mehr Sicherheit an dieser Stelle sorgen. Foto: Michael Bellack

Hanau. Sich häufende Unfälle an der Stelle, wo auf der Landesstraße 3195 von Mittelbuchen aus nach links auf die Bundesstraße 45 abgebogen wird - wie gerade erst am Donnerstnachmittag - sollen bald der Vergangenheit angehören. 

Artikel vom 13. September 2019 - 10:35

Anzeige

Die Fachleute und Verkehrsexperten der Unfallkommission haben sich in mehreren Arbeitsterminen übereinstimmend auf die Installation einer Ampelanlage verständigt, wie die Stadt Hanau am Freitag mitteilte. Die Anlage soll aller Voraussicht nach im Jahr 2020 aufgestellt werden. Zudem soll dann die Abbiegespur aus Richtung Bruchköbel auf die B45-Auffahrt verlängert werden.

Bereits kurzfristig umgesetzt wird noch im September 2019 eine optische Hilfe, um für Verkehrsteilnehmende aus Richtung Mittelbuchen noch mehr als bisher zu verdeutlichen, welcher Gegenverkehr geradeaus unterwegs ist oder auf die Rampe zur Bundesstraße. Die Leitschwellen zwischen Geradeaus- und Rechtsabbiegespur aus Richtung Bruchköbel werden um weitere in kurzem Abstand zu den schon bestehenden verdichtet. Dadurch soll für den Gegenverkehr aus Mittelbuchen die optische Trennwirkung verstärkt werden, um erkennen zu können, auf welche geradeaus fahrenden Fahrzeuge beim Linksabbiegen auf die B45 an dieser Stelle zu achten ist und auf welche nicht.

Gleichzeitig verschwinden die bisher auch auf der Fahrbahnmitte angebrachten Leitschwellen, weil sie nach Ansicht der Fachleute sich nicht bewährt haben.

Federführend für den Bau der Ampelanlage und die Verlängerung der Abbiegespur aus Bruchköbel auf die Rampe B45 ist Hessen Mobil. Die obere Landesbehörde für Straßen- und Verkehrsmanagement hat unterdessen mit Planungsarbeiten begonnen. Damit soll dort auch für Radfahrende entlang der Landesstraße zwischen Mittelbuchen und Bruchköbel das Queren von zwei Auto- und Lkw-Fahrpuren sicherer werden als bisher. 



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.