Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
heiter
20 ° C - heiter
» mehr Wetter

Beschädigte Leuchten zwingen Stadt zum Handeln

Hanau

  • img
    Defekte Leuchten am Marktplatz (linkes Bild) und am Freiheitsplatz sind unschön im Straßenbild, eine Ersatzbeschaffung dauert nach Auskunft der Stadt über drei Monate. Fotos: Thomas Seifert

Hanau. Sie sehen unschön aus und nachts fehlt ihr Licht – immer wieder werden in der Innenstadt die schlanken Leuchten beschädigt, meist von Anlieferern beim Rangieren. 

Artikel vom 30. August 2019 - 14:09

Anzeige

Von Thomas Seifert

Ein Ersatz kommt die Stadt teuer. Weil diese Straßenlaternen immer wieder beschädigt werden und in den meisten Fällen kein Verursacher festgestellt und zur Kasse gebeten werden kann, hat Hanau Infrastruktur Service (HIS) am Freiheitsplatz an der beschädigten Leuchte und der nächstfolgenden Richtung Oppenheim-Denkmal zum Schutz Betonquader angebracht.

Stadt hat Betonsperren beauftragt

Solche Sperren sind auch bereits für die Nordseite des Freiheitsplatzes beauftragt. Dort geht es nicht nur um den Leuchtenschutz, sondern auch um Sperren gegen widerrechtlich abgestellte Fahrzeuge. Wo das baulich und von der Umgebungsoptik her passt, will HIS diese Betonquader zum Leuchtenschutz künftig verstärkt einsetzen, heißt es auf eine Anfrage unserer Zeitung von der Stadt. Das werde von Fall zu Fall entschieden.

Für die Ersatzbeschaffung der Leuchten ist die städtische Hanau Energiemanagement- und -dienstleistungesellschaft (HEMG) zuständig. Diese schnell auszutauschen, scheitere allerdings an der langen Lieferzeit für die neuen Leuchten, heißt es weiter. Die beiden defekten Masten am Marktplatz und am Freiheitsplatz sind dort seit Ende Juni/Anfang Juli bekannt, die Lieferzeit für Ersatzleuchten betrage aber rund 16 Wochen.

Jede Leuchte kostet zwischen 3000 und 4000 Euro

Bei Beschädigungen an Straßenlaternen würden grundsätzlich Ermittlungen im Hinblick auf Verursacher unternommen. Ist dieser bekannt, muss er vollumfänglich für den entstandenen Schaden aufkommen, so die Stellungnahme der Stadt. Ist dieser allerdings nicht zu ermitteln – und das sei bei vielen Beschädigungen der Fall – kommt die HEMG als Unterhaltungsträger für die Beseitigung des Schadens auf.

Jede Leuchte kostet zwischen 3000 und 4000 Euro. Für das fehlende Hinweisschild am Forum sei das Centermanagement zuständig. Die anderen Schilder mit Aufschluss über die im Forum beheimateten Geschäfte sind an den anderen beiden Eingängen im Freien angebracht, nur in Richtung Fahrstraße nicht.



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.