Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
wolkig
14 ° C - wolkig
» mehr Wetter

Verkehrsunfall auf A60 - Hanauer wurde schwer verletzt

Region Hanau

  • img
    Bei einem Unfall auf der A60 gab es mehrere Verletzte, ein LKW-Fahrer kam dabei ums Leben. Die Polizei sucht derzeit nach Zeugen und dem Unfallverursacher (Symbolfoto).

Region Hanau. Bei einem Unfall mit zwei LKW, die am Donnerstagmittag auf der A60 bei der Anschlussstelle Rüsselsheim-Mitte zusammenstießen, sind mehrere Personen teils schwer verletzt worden - darunter ein Hanauer. Ein LKW-Fahrer starb, als er auf den daraus resultierenden Stau auffuhr.

Artikel vom 23. August 2019 - 14:52

Anzeige

Der Fahrer eines Audi-Cabrio hatte laut Polizeiangaben gegen 13.25 Uhr auf der A60 nach dem Überholen einen Kastenwagen ausgebremst. Zwei dahinter fahrende LKW mussten ebenfalls stark abbremsen. Der hintere kam jedoch nicht mehr rechtzeitig zum Stehen und fuhr auf Höhe der Anschlussstelle Rüsselsheim-Mitte auf den vorderen auf. Dabei wurden insgesamt vier Personen verletzt. 

Die drei Insassen des hinteren LKW wurden im Führerhaus eingeklemmt und mussten von Einsatzkräften befreit werden. Der 46-jähriger Fahrer aus der Region Hanau und sein 18-jähriger Mitfahrer wurden leicht, ein 46-jähriger Hanauer hingegen schwer verletzt. Sie wurden wie der Fahrer des vorderen LKW, der ebenfalls leichte Verletzungen erlitt, in umliegende Krankenhäuser gebracht. 

Tödlicher Unfall am Stauende

Dadurch, dass ein Lastwagen, der in den Unfall verwickelt war, Fäkalien geladen hatte, war die Fahrbahn für mehrere Stunden gesperrt. Das Umpumpen der Ladung verzögerte die Bergungsarbeiten. Es entstand ein Stau an der Unfallstelle. Als gegen 15 Uhr ein weiterer Lastwagen auf das Stauende auffuhr, erlitt dieser ebenfalls beim Zusammenstoß mit einem LKW tödliche Verletzungen. 

Die A60 war am Donnerstag laut Polizei bis etwa 17.45 Uhr gesperrt. Die Ermittler suchen derzeit den Fahrer des Audis, der nach derzeitigem Erkenntnisstand als Unfallverursacher gilt. Der dabei entstandene Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf 50 000 Euro.

Zeugen und Unfallverursacher gesucht

Der Audifahrer hielt, nachdem er mitbekam, dass hinter ihm zwei LKW aufeinandergeprallt sind, kurz auf den Seitenstreifen, schaute sich um und verließ die Unfallstelle.

Zeugen, die entsprechende Beobachtungen gemacht haben und sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiautobahnstation Südhessen unter der Nummer 0 65 15/8 75 60 zu melden. 

 



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.