Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
wolkig
0 ° C - wolkig
» mehr Wetter

Großauheimer Kerb erstmals wieder mit einem Kerbborsch

Hanau

  • img
    Die 1. Großauheimer Karnevalgesellschaft (mit Nico Atzert und Kerstin Koppke) wird den Kerbborsch zum Kirchweihfest bringen und inthronisieren lassen. Fotos: Holger Hackendahl

Großauheim. Die engagierten Helfer aus den Reihen der Pfadfinder der Jakobus-Pfarrgemeinde und engagierte Auheimer liegen beim Aufbau des Kirchweihfestes voll im Zeitplan. 

Artikel vom 26. Juli 2019 - 11:47

Anzeige

Von Holger Hackendahl

Am Dienstagabend wurde als letzter großer Baustein das Kerbzelt mit dem Holzgerüst-Zelt für die Biertheke aufgebaut und die Planen eingezogen. Und erstmals seit mehr als 20 Jahren – so wurde kurzfristig von Groß-auheimer Karnevalisten und Pfadfindern vereinbart – soll wieder ein Kerbborsch über die Grußaamer Kerb wachen.

Am Freitag gegen 21 Uhr wird Kerbborsch „Günni“ von der 1. Großauheimer Karnevalgesellschaft (GKG) gebracht, inthronisiert und auf einem Stuhl im Kerbzelt befestigt. In den Tagen danach soll er von Nachkerb zu Nachkerb wandern. Denn nicht nur die Kerb wird in Großauheim gefeiert, sondern auch die Nachkerb – und das gleich mehrfach.

Von heutigem Freitag bis Sonntag, 28. Juli, lädt die katholische Kirchengemeinde St. Jakobus zu ihrem Kirchweihfest rund um die Paulskirche ein. „Endlich wieder Kerb, endlich wieder ein gemeinsames Wochenende mit abwechslungsreichem Festprogramm. Und Musik von Pop und Reggae bis zu Blasmusik“, hofft Stefan Hampel von den für den Festaufbau zuständigen Pfadfindern vom Stamm St. Paul, dass es doch nicht ganz so heiß wird wie angekündigt. Die Pfadfinder kümmern sich seit 1993 um den Ablauf und die Gesamtorganisation und das Programm der im Großauheimer Kirchweih.

Auftakt bildet heute – Festbeginn ist um 11 Uhr – das traditionelle Erbsensuppe-Essen ab 12 Uhr. „Ganz egal, wie heiß es wird, die Erbsensupp' kommt auf den Tisch und findet auch immer viele Abnehmer. Hierzu sind auch herzlich unsere ansässigen Geschäftstreibenden willkommen ihre Mittagspause bei uns zu verbringen“, heißt es von Seiten der Organisatoren. Für die jüngsten Besucher gibt es ab 16 Uhr Puppentheater. Musikalisch eröffnet in diesem Jahr die Coverband ADAM. Ihr Repertoire erstreckt sich über Pop-, Rock-, Soul- und Disco-Songs der letzten 30 Jahre und überzeugt auch mit Klassikern. Die Lokalpatrioten Banjoory spielen am Samstag ab 20 Uhr mit altbekannten und neuen Songs auf, darunter auch von ihrem frisch veröffentlichten Album „Tunesday“. 

Der Kerbsonntag startet um 10.30 Uhr mit einem von Pfarrer Manuel Stickel zelebrierten Festgottesdienst. „Im Anschluss freuen wir uns auf den Freibieranstich und das bayrische Frühstück mit zünftiger Musik der Auheimer Musikanten“, erläutert Hampel. Ab dem frühen Nachmittag gibt es hausgemachte Kuchen und Kaffee. Für ein reichhaltiges Kinderprogramm ist ebenfalls am Sonntag gesorgt. Den Ausklang des Kirchweihfestes bildet um 18 Uhr eine Andacht in der Jakobuskirche.

Seit zehn Tagen ist der Aufbau zu der am Wochenende im Schatten des „Doms am Main“ stattfindenden Kirchweihfest der Pfarrei St. Jakobus im Gange. Anfang voriger Woche wurden laut Hampel Wein- und Spülstände aufgebaut, Mittwoch vergangene Woche die im Kerbzelt integrierte Bühne vor dem Pfarrheim St. Jakobus montiert. Am Montag folgte der Aufbau des Grillstands und am Dienstagabend dann das Festzelt. Die Kerb wird traditionell Ende Juli – am Wochenende nach dem Jakobstag (25.Juli) – vor dem Pfarrzentrum an der Paulskirche gefeiert.



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.