Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
bedeckt
5 ° C - bedeckt
» mehr Wetter

Nordbahnhof: Bauprojekt nimmt langsam Gestalt an

Hanau

  • img
    Das Projekt nimmt langsam Gestalt an. Foto: Robert Göbel

Hanau. Im Februar war die Baugenehmigung für 16 Reihenhäuser in der Richard-Küch-Straße im Stadtteil Lamboy erteilt worden. Inzwischen wachsen die Häuser, die die Traumhaus AG dort erstellt, vor den Augen der Nachbarn in die Höhe. 

Artikel vom 19. Juli 2019 - 13:31

Anzeige

Wie eine Sprecherin der Bauherrin jetzt auf Anfrage unserer Zeitung erklärte, sind 15 der 16 Häuser bereits notariell beurkundet. Das letzte Haus sei reserviert. Bei einem Quadratmeterpreis von rund 2230 Euro für die Wohnfläche gingen die Bauten ihren Worten zufolge zu Preisen zwischen 295 000 und 349 000 Euro weg. Erworben wurden sie von Bürgern aus Offenbach, Mühlheim, Darmstadt, Frankfurt, Heusenstamm, Langen und Obertshausen. Noch vor Ablauf dieses Jahres sollen alle 16 Häuser schlüsselfertig an die Kunden übergeben werden, so die Sprecherin weiter. 

Die Häuser, die von außen sehr klein wirken, verfügen über je fünf Zimmer, verteilt auf 141 Quadratmeter. Sie sollen laut Bauherrin mit moderner Heiztechnik im Energiestandard KfW 55 ausgestattet und über eine Heizzentrale beheizt werden. Die Häuser sind nicht unterkellert, haben aber alle ein Stück Garten und je eine Garage und einen Stellplatz. Da das Grundstück an der Bahnlinie Hanau – Friedberg liegt, musste sich die Traumhaus AG verpflichten, aktive und passive Lärmschutzmaßnahmen vorzunehmen. Das Mischgebiets-Grundstück an der Richard-Küch-Straße 8 war vor dem Verkauf an die Bauherrin im Besitz der Stadt und war als Gewerbegrundstück angeboten worden.

Wegen der starken Nachfrage nach Wohnbaugrundstücken, hatte die Stadt Hanau im Jahr 2015 eine Marktabfrage vorgenommen, um den Bedarf an dieser Straße zu klären. Sechs Kaufinteressenten hatten Angebote abgegeben die Traumhaus AG (damals noch unter dem alten Firmennamen Dirk van Hoek GmbH) erhielt den Zuschlag. Das Unternehmen ist bereits mit anderen Projekt in der Region aktiv gewesen, darunter an der Pfaffenbrunnenstraße in Steinheim, in der Neuen Mitte II in Erlensee oder an der Röntgenstraße in Bruchköbel. Ju



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.