Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
Regen
16 ° C - Regen
» mehr Wetter

Hilfeinsel: Alle Sparkassen-Fillialen öffnen die Tür für Kinder

Hanau

  • img
    Die Sparkassen Hanau beteiligen sich am Gemeinschaftsprojekt Leon-Löwe Symbolfoto: Pixabay

Hanau. In den Städten und Gemeinden im Geschäftsgebiet der Sparkasse Hanau, die sich am Projekt „Leon-Hilfeinsel“ beteiligen, fungieren nun alle 23 Sparkassenfilialen als Anlaufstellen für Kinder und hilfsbedürftige Personen, die im öffentlichen Raum in Notfallsituationen geraten sind.

Artikel vom 09. Juli 2019 - 11:16

Anzeige

Eine Leon-Hilfeinsel ist in erster Linie für Kinder da, die in einer für sie bedrohlichen Situation Schutz und Hilfe suchen, aber auch für alle anderen hilfebedürftigen Personen. Sie beruhigen, hören zu, handeln und sind dazu mit einem Notfallplan ausgestattet. Diese Standorte stärken das Sicherheitsgefühl von Eltern und Kindern und haben Signalwirkung für die Öffentlichkeit, indem sie die Inhalte des Präventionsprojekts unterstützen.

Leon-Löwe, der Kinderkommissar

Diese Anlaufstellen sind am Aufkleber mit dem Leon-Löwen leicht zu erkennen. Zu den Standorten gehören neben den Sparkassenfilialen auch Geschäfte und Dienstleistungsbetriebe, Kinder-, Jugend- und Familieneinrichtungen und öffentliche Institutionen. Alle Hilfeinseln sind erkennbar durch das Logo mit Leon, dem Kinderkommissar. Dieses Zeichen soll Kindern signalisieren, dass sie hier Hilfe finden. In Hanau und seinen Stadtteilen gibt es bereits über 350 Leon-Hilfeinseln.

Das Projekt ist ein Gemeinschaftsprojekt der beteiligten Städte und Gemeinden sowie der Polizei, heißt es abschließend in der Mitteilung. kb



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.