Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
wolkig
29 ° C - wolkig
» mehr Wetter

Lindenauschule beglückwünscht 65 Abiturienten

Hanau

  • img
    Das Abi in der Tasche - Die Lindenauer freuen sich über ihre Hochschulzeugnisse. Foto: PM

Großauheim. Die Zeugnisübergabe an die 65 Abiturienten fand im Rahmen einer akademischen Feier in der Mehrzweckhalle der Lindenauschule statt, die im Vorfeld vom Abi-Komitee feierlich geschmückt worden war. 

Artikel vom 02. Juli 2019 - 10:49

Anzeige

Der kommissarische Schulleiter Dirk Eckrich begrüßte die Anwesenden, bevor Bürgermeister Axel Weiss-Thiel ein Grußwort an die Abiturienten. 

Für die musikalische Begleitung sorgte der Leistungskurs Musik der Jahrgangsstufe 13, der mit den Stücken „Jumbo´s Lullaby“ von C. Debussy und „Clapping Music“ von Steve Reich die Anwesenden unterhielt. Im Anschluss hielt der Leiter der Oberstufe, Studiendirektor Ingo Wintermeyer, seine Rede und ermunterte die jungen Leute dazu, sich in die Gesellschaft einzubringen, sich einzumischen. Man dürfe, müsse sogar Fehler machen, das gehöre dazu. Dass die Jugend etwas zu sagen habe, bewiesen die zahlreichen Demonstrationen und Diskussionen, an denen tagtäglich junge Menschen beteiligt seien. 

Die Zeugnisübergabe durch die vier Tutoren dauerte traditionsgemäß recht lange, denn die Lehrer der Lindenauschule lassen es sich nicht nehmen, mit Übergabe des Abiturzeugnisses für jeden Abiturient ein paar persönliche wertschätzende Worte zu finden. 

Drei Schüler wurden für ihre herausragenden Leistungen im diesjährigen Abitur geehrt. Sie erhielten eine Würdigung und einen Wertgutschein. Der beste Durchschnitt in diesem Jahr belief sich auf die Note 1,2. Ein weiterer Schüler wurde für seine besonderen Leistungen in der Abiturprüfung im Fach katholische Religion auf die Bühne gerufen. Er erhielt ebenfalls eine Würdigung und einen Sachpreis. Der Abiturdurchschnitt betrug in diesem Jahr 2,6.

Nachdem nun schon etliches über die Abiturienten gesagt worden war, kamen die jungen Leute nun selbst zu Wort: Zwei Schülerinnen des Jahrgangs hielten die Abiturientenrede und gaben eine kurzweiligen und zumeist amüsanten Überblick über drei Jahre Oberstufe. 

Viele Ehemalige

Als letzten Programmpunkt der akademischen Feier erhielten die Gäste einen Einblick in die Arbeit des Grundkurses Sport des Jahrgangs 13, der mit „Air Force“ eine tänzerische Darbietung auf die Bühne brachte.  Nach der akademischen Feier konnten sich alle Anwesenden an einem italienischen Büfett stärken, bevor die Sitzreihen zur Seite geschoben wurden und die Tanzfläche eröffnet wurde. 

Zu diesem Teil der Abiturfeier kommen in jedem Jahr auch zahlreiche ehemalige Schüler, die sich die Gelegenheit nicht entgehen lassen wollen, ihre ehemaligen Mitschüler und Lehrerinnen und Lehrer wiederzusehen. Die Schüler der Jahrgangsstufe 12 waren auch in diesem Jahr für den Service während der Feier zuständig und sorgten aufmerksam und umsichtig dafür, dass die Abiturienten an diesem Abend nur eine Aufgabe hatten: ausgelassen zu feiern. kb



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.