Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
sonnig
22 ° C - sonnig
» mehr Wetter

Spendenlauf: 30 000 Euro bei der Paul-Gerhard-Schule gesammelt

Hanau

  • img
    Zehn Stunden lang laufen: Die 31 Laufteams hatten großen Spaß auf der Tartanbahn der PGS-Sportanlage .Foto: PM

Großauheim. Ein Spendenerlös von rund 30 000 Euro – das ist die beeindruckende Bilanz des Zehn-Stunden-Staffellaufs an der Paul-Gerhardt-Schule (PGS). Die achte Auflage des Sponsorenlaufs auf der 260 Meter langen Tartanbahn des Sportgeländes an den Argonnerwiesen war mit einem abwechslungsreichen Unterhaltungsprogramm gespickt.

Artikel vom 22. Juni 2019 - 10:32

Anzeige

Punkt 10 Uhr schickte Schulleiter Martin Forchheim bei bestem Läuferwetter per Glockenschlag die 31 Schüler- und Erwachsenen-Teams sowie einen Einzelläufer unter dem Motto „Jede Runde für die Schule“ auf die Tartan-Runde. Ziel war für alle: Möglichst viele Runden für die Schule und den guten Zweck laufen. Ein digitaler Rundenzähler wurde von den Läufern mit auf die Laufrunde genommen.

Der Siegerpokal in der Kategorie „Spendensieger“ ging unter großem Jubel auch der stolzen Eltern an die „Seehundflitzer“ der Klasse 3b.

Spenden gehen auch an die Blindenmission

Die Grundschüler erliefen 3175 Euro an Spenden, es folgten die „Karottenflitzer“ der 2b mit 2696 Euro und den „Igelflitzern“ der 2a mit 2576 Euro. Der beste Einzelläufer verbuchte 46 Runden, das Drei-Personen-Team „Familie Kühn“ kam auf 163 Runden. Unter den sieben Erwachsenen-Teams hatten „Auf und davon“ mit 536 Runden vor „Laufen ohne Grenzen“ (513 Runden) und den „Running Teachers“ (497) die Nase vorn. In der Kategorie Grundschüler siegten die „Turbopinguine“, die in der Zeit von 10 bis 20 Uhr sage und schreibe 513 Laufrunden auf dem Rundkurs liefen. Die Klasse 4b verwies „Igelflitzer“ (Klasse 2a) mit 474 Runden sowie „Die Blitzeisbären“ (Klasse 4a) mit 473 Runden auf die weiteren Ehrenplätze. In der Kategorie neunte Klasse bis Oberstufe siegte die Klasse 9b („Peter Müller“) mit 557 Runden vor „Umut muht Umut an“ der 9R mit 490 Runden und „Aber bitte mit ae“ der 10 R mit 475 Runden.

„Der Gesamtsieger kommt aus der Altersklasse fünf bis achte Klasse“, freute sich Forchheim. „Schneller als das Internet“, die jungen Läuferinnen und Läufer der Klasse 6b, waren mit 581 Laufrunden auf der roten Tartanbahn nicht zu stoppen. Sie distanzierten die 8b („Bei euch läuft's, bei uns rennt's“ mit 571 Runden) und die Klasse 8a („Misfits“) mit 569 Runden. Der Spendenerlös des Zehn-Stunden-Laufs wird für den weiteren Schulaufbau der Privatschule verwendet, ein Teil kommt aber auch der von Schirmherr Hannes Jaenicke gefördertenChristoffel-Blindenmission zu-gute. das



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.