Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
stark bewölkt
13 ° C - stark bewölkt
» mehr Wetter

Ehrenamtler gesucht - Qualifizierung bei Kinderhospizdienst

Hanau

  • img
    Die Ehrenamtlichen bekommen Unterstützung vom Kinderhospizdienst. Symbolfoto: Pixabay

Hanau. Vor fünf Jahren hat der Ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst in Hanau seine Arbeit begonnen, um Familien im westlichen Main-Kinzig-Kreis und nahegelegenen Städten (Obertshausen, Rodgau, Hainburg) mit einem Kind behilflich zu sein, das eine lebensverkürzende Diagnose bekommen hat oder lebensbedrohlich erkrankt ist.

Artikel vom 21. Juni 2019 - 13:54

Anzeige

Oft ist es der ausdrückliche Wunsch der Familie, ihr Kind weiterhin zu Hause zu betreuen oder betreuen zu lassen. Um diesen Eltern Erholungs- und Entspannungspausen zu gönnen, unterstützt sie der Ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst. Er tut dies, indem er Aufgaben übernimmt wie die Betreuung des kranken Kindes für eine bestimmte Zeit, Hilfestellung für die Geschwisterkinder, Gespräche mit Vater oder Mutter. Diese Aufgaben sind anspruchsvoll und erfordern großes Einfühlungsvermögen. Damit die ehrenamtlichen Mitarbeiter dafür gewappnet sind, bietet der Kinderhospizdienst eine Qualifikation an. 

 35 qualifizierte Ehrenamtliche gibt es bereits. Doch die Zahl der hilfesuchenden betroffenen Familien steigt,
weshalb mehr ehrenamtliche Kräfte nötig sind. Jetzt lädt der Ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst zu ei-
nem Infoabend am Dienstag, 13. August, um 18.30 Uhr in sein Büro in der Hospitalstraße 2 an.

Wer bei der Organisation mitarbeiten möchte oder Auskünfte wünscht, kann sich unter Telefon 0 61 81/ 9 52 69 60 an Lisa Criseo Brack oder Alexandra Zein wenden, die Koordinatorinnen des Dienstes. Sie sind per Mail zu erreichen unter hanau@deut scher-kinderhospizverein.de. ju



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.