Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
heiter
18 ° C - heiter
» mehr Wetter

Lärmschutzsanierung an Bahnstrecken in Hanau: Vorschläge

Hanau

  • img
    Bahnstrecke im Bereich Lehrhöfer Heide. Foto: Reinhard Paul

Hanau. Auch in Hanau soll die Lärmsanierung an Bahnstrecken vorangetrieben werden. Wie jetzt in der jüngsten Stadtverordnetenversammlung in Hanau vorgestellt, will DB Netz AG auf der Basis einer schalltechnischen Untersuchung in Hanau acht Schallschutzanlagen mit einer Gesamtlänge von knapp 6,3 Kilometern fördern.

Artikel vom 16. Mai 2019 - 12:24

Anzeige

Gestalterische Vorschläge zur Lärmschutzsanierung an sechs Streckenabschnitten in Hanau. Dazu gehören unter anderem Abschnitte in Lamboy-Tümpelgarten, Freigericht und Großauheim. 

Die Rede ist von Schallschutzwällen und passiven Maßnahmen an rund 1800 Wohneinheiten, zum Beispiel Schallschutzfenstern, die mit 75 Prozent gefördert werden können. Im Bereich Lehrhöfer Heide (unser Bild) ist eine etwa 400 Meter lange Schallschutzwand im Gespräch. Das Lärmsanierungsprogramm des Bundes, so erläuterte Stadtrat Thomas Morlock, sei eine freiwillige Leistung des Bundes.

Die Bahn sei also frei in ihrer Entscheidung, wo und in welcher Qualität die Maßnahmen erfolgten. Zum Standardprogramm gehörten drei Meter hohe Schallschutzwände. Laut Morlock will die Stadt aber in Abstimmung mit der Bahn gestalterischen Einfluss nehmen, unter anderem deshalb, weil sechs Trassen in den Hanauer Hauptbahnhof einliefen. Schüler der Offenbacher Fachschule für Gestaltung werden gestalterische Vorschläge erarbeiten. 

Am 24. Juni, so der Stadtrat weiter, werde eine Bürger-Informationsversammlung stattfinden. Von der Stadtverordnetenversammlung wurden die Vorlage einstimmig befürwortet. ju



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.