Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
stark bewölkt
15 ° C - stark bewölkt
» mehr Wetter

Die wichtigsten Infos rund um die 35. Brüder-Grimm-Festspiele

Hanau

  • img
    Das Amphitheater am Schloss Philippsruhe ist die Spielstätte der Brüder-Grimm-Festspiele in Hanau. Foto: Mike Bender

Hanau. Wie reise ich am besten zu den Brüder-Grimm-Festspielen an? Wo kann ich parken? Was passiert bei einer Absage der Vorstellung? Wir beantworten die wichtigsten organisatorischen Fragen zu den 35. Brüder-Grimm-Festspielen.

Artikel vom 10. Mai 2019 - 14:31

Anzeige

Spielstätte

Das Amphitheater Hanau ist überdacht und gewährleistet wetterunabhängige Veranstaltungen.

Anreise

Die Spielstätte befindet sich am Ende des Schlossparks im Baumgarten neben der Orangerie. Besucher folgen der Ausschilderung für die „Brüder Grimm Festspiele Hanau“ oder der Ausschilderung „Amphitheater“. Vom Freiheitsplatz aus können Gäste das Amphitheater mit den HSB-Linien 5 und 10 (Haltestelle Schloss Philippsruhe) oder der Regionalbuslinie MKK-23 (Haltestelle Amphitheater) erreichen. Adresse: Amphitheater Schloss Philippsruhe, Landstraße, 63454 Hanau

Parkplätze

Wer mit dem Auto zu den Festspielen nach Hanau kommt, kann direkt am Main – unterhalb des Amphitheaters – parken. Wenige Parkplätze stehen auch im Bereich der Orangerie zur Verfügung – diese sind allerdings heiß begehrt und immer schnell belegt. Wer sich keinen Stress bei der Parkplatzsuche machen möchte, sollte mit den Bussen der Hanauer Straßenbahn GmbH, zu Fuß oder mit dem Fahrrad ins Amphitheater kommen.

Infos

Im Amphitheater Hanau erhalten Gäste neben Informationen zu den Veranstaltungen auch CDs, DVDs und weitere Fanartikel.

Barrierefrei

Plätze für Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer sind über FrankfurtTicket buchbar. Begleitpersonen von Menschen mit Behinderung erhalten eine kostenlose Eintrittskarte, wenn in deren Schwerbehindertenausweis die Merkzeichen „B“, „H“ oder „aG“ eingetragen sind.

Gebärdensprache

Die Märchen-Aufführung „Die Bremer Stadtmusikanten“ am Sonntag, 23. Juni, um 14 Uhr und die Schülervorstellung am Freitag, 14. Juni, finden mit Gebärdensprache statt. Zwei Gebärdensprachdolmetscherinnen übersetzen das Stück simultan. Sie wird, mit Blick auf die Bühne, auf der rechten Seite stehen. 50 Plätze sind in diesem Bereich für Gehörlose und Hörbehinderte reserviert. Kontakt: bgf@frankfurt-ticket.de.

Catering

Speisen und Getränke aus dem dem Catering-Bereich runden die Vorstellungen ab. Die Organisatoren bitten das Publikum, vom Verzehr mitgebrachter Speisen und Getränke abzusehen. Caterer Kegel-Impuls aus Laufdorf übernimmt die Theater-Gastronomie der Festspiele. Mindestens 200 Personen haben im Biergarten Platz. 

Zeitplan

Kassen und der Cateringbereich öffnen eine Stunde vor Vorstellungsbeginn. Der Zuschauerraum ist 30 Minuten vor der Veranstaltung zugänglich. 

Ermäßigungen

Kinder bis einschließlich 14 Jahre, Schüler, Studenten, Bundesfreiwilligendienstleistende, freiwillige Wehrdienstleistende und Ehrenamts-Card-Inhaber erhalten nach Vorlage des entsprechenden Nachweises eine Ermäßigung.

Absageregelung

Bei Absage oder Abbruch einer Vorstellung sind die Organisatoren bemüht, einen Ersatztermin anzubieten. Wird eine Vorstellung aus technischen Gründen nach der Pause abgebrochen, besteht kein Anspruch auf Rückerstattung. Kartenrückgaben sind nicht möglich.

Fundsachen

Verlorene Gegenstände können im Festspielbüro abgeholt werden. Abholer werden gebeten, telefonisch unter der Service-Nummer 0 61 81/2 46 70 einen Termin zu vereinbaren. 

Museum

Die Eintrittskarte berechtigt vom 10. Mai bis 28. Juli einmalig zum kostenfreien Eintritt ins „GrimmsMärchenReich“ im Schloss Philippsruhe (gilt nicht für Schulvorstellungen). 



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.