Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
sonnig
21 ° C - sonnig
» mehr Wetter

Crash auf Kinzigbrücke: Unfallfahrer festgenommen

Hanau

  • img
    Mit einer Seilwinde wird der verunfallte BMW zurück auf die Brücke gezogen. Foto: Feuerwehr Hanau

Hanau. Der Fahrer, der am Samstagabend gegen 19 Uhr mit seinem weißen BMW bei einem aufsehenerregenden Unfall im Geländer der Kinzigbrücke gelandet war, ist gefasst. 

Artikel vom 15. April 2019 - 14:53

Anzeige

Nach Angaben eines Polizeisprechers konnte der 21-jährige Hanauer aufgrund von Zeugenhinweisen festgenommen werden. Der Mann war vorgeladen worden, machte aber zum Unfallhergang keinerlei Aussagen.

Nach dem Unfall, bei dem sich der Wagen des 21-Jährigen mehrfach überschlagen hatte, hatte der Wagenlenker – wie berichtet – den Touran einer entgegenkommenden Autofahrerin gestreift. Wie der Polizeisprecher auf Nachfrage erklärte, war es ein großes Glück, dass bei dem Unfall nicht mehr passiert ist. Gegen 19 Uhr seien auf der Brücke oft Fußgänger unterwegs. Auch, dass die Insassen in dem Wagen, den der BMW rammte, mit dem Schrecken davonkamen – hinter der Fahrerin saßen zwei Kinder im Alter von sieben und zehn Jahren – war reines Glück. An dem Wagen entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro.

Dass der Verursacher, der sich mit seinem Beifahrer nach dem Crash auf die Flucht begeben hatte, ausfindig gemacht werden konnte, verdankt die Polizei neben „Spuren im Wagen“ auch zahlreichen Zeugen, die sich aufgrund des Aufrufs der Polizei gemeldet hatten. Unter anderem hatten die zehn Zeugen ausgesagt, die flüchtigen Männer, die sie beobachtet hätten, hätten ihnen zugerufen, sie sollten „ja nichts verraten“. Schon vor dem Unfall sei der Mann durch seine Fahrweise aufgefallen.

Die Identität des Beifahrers konnte nach den Angaben des Polizeisprechers noch nicht festgestellt werden. Gegen den Fahrer laufe ein Ermittlungsverfahren. Das Auto wurde mittlerweile sichergestellt, ein Gutachter sei beauftragt, den genauen Unfallhergang und die Ursache zu klären. ju



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.