Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
heiter
21 ° C - heiter
» mehr Wetter

Urteil im Selbolder-Prozess: Verteidigung beantragt Revision

Hanau/Langenselbold

  • img
    Die Verteidigung hat Revision gegen das Urteil der 1. Große Strafkammer des Hanauer Landgerichts eingelegt. Symbolfoto: David Kirchgeßner

Hanau/Langenselbold. Die Verteidigung des zu sieben Jahren Haft verurteilten Ex-Kommunalpolitikers aus Langenselbold hat Rechtsmittel gegen das Urteil eingelegt.

Artikel vom 12. April 2019 - 13:36

Anzeige

Am vergangenen Mittwoch hatte die 1. Große Strafkammer des Hanauer Landgerichts das Urteil gegen den 47-jährigen Langenselbolder gefällt.

Er soll eine siebenjährige Haftstrafe wegen gefährlicher Körperverletzung, sexuellen Missbrauchs Minderjähriger und weiterer Delikte verbüßen.

Wie die Verteidigerin des Angeklagten, die Hanauer Rechtsanwältin Gabriele Berg-Ritter am Freitag auf Anfrage unserer Zeitung mitteilte, legt die Verteidigung Rechtsmittel gegen das Urteil ein. Über die Revision muss nun der Bundesgerichtshof (BGH) im Laufe der kommenden Monate entscheiden. rh



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.