Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
heiter
21 ° C - heiter
» mehr Wetter

Klinikum Hanau wird heute bestreikt

Hanau

  • img
    Vom Streik betroffen sind in Hessen rund 50 kommunale Einrichtungen, darunter auch das Klinikum Hanau.

Region Hanau. Der Marburger Bund hat für den heutigen Mittwoch deutschlandweit in den kommunalen Krankenhäusern und Gesundheitsämtern zu einem ganztägigen Warnstreik aufgerufen.

Artikel vom 10. April 2019 - 08:33

Anzeige

Eröffnet wird der Streik durch eine zentrale Kundgebung auf dem Römerberg in der Frankfurter Innenstadt. Dort werden auch zahlreiche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Main-Kinzig-Kreis erwartet.

Hintergrund des Streiks sind die gescheiterten Tarifverhandlungen mit der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA). Der Marburger Bund will vor allem für die Regelung der Bereitschaftsdienste neue Voraussetzungen schaffen. Darüber hinaus fordert er eine Erhöhung der Tarifgehälter um fünf Prozent.

Grundbedingung für eine Einigung mit der VKA ist zudem eine rechtsverbindliche tarifvertragliche Vereinbarung, die eine Verdrängung des Ärztetarifvertrages im Sinne des so genannten Tarifeinheitsgesetzes ausschließt.

Vom Streik betroffen sind in Hessen rund 50 kommunale Einrichtungen. Vom Klinikum Hanau werden zwei Busse in Richtung Frankfurt mit etwa 120 Personen starten. Von den Main-Kinzig-Kliniken werden sich laut Marburger Bund um die 30 Personen am Warnstreik beteiligen. Zu den bestreikten Kliniken gehören außerdem unter anderem auch die Krankenhäuser in Fulda, Darmstadt und Offenbach sowie die Uni-Klinik in Frankfurt. 

In Absprache mit dem Marburger Bund wurde eine Vereinbarung mit den Kliniken getroffen, um die medizinische Notfallversorgung sicherzustellen. Ob es zu Einschränkungen bei geplanten und nicht lebenswichtigen Terminen kommt, wird sich allerdings erst im Laufe des Mittwochs zeigen. az



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.