Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
sonnig
19 ° C - sonnig
» mehr Wetter

Zukunftswochenende bietet mehr als 70 Vorträge

Hanau

  • img
    Wie sieht die Zukunft der Stadt Hanau aus? Dieser Frage widmen sich am kommenden Wochenende im CPH zahlreiche Akteure. Drei Tage lang geht es dort in Diskussionsrunden, Vorträgen und bei unterschiedlichen Events um Mobilität, Vielfalt und vieles mehr. Archivfoto: Axel Häsler

Hanau. Mehr als 70 Vorträge und Workshops plus unzählige Programmpunkte ergeben das Zukunftswochenende, das von Freitag bis Sonntag, 29. bis 31. März, im Congress Park Hanau stattfindet. 

Artikel vom 28. März 2019 - 14:52

Anzeige

Ein ganzes Wochenende lang haben Hanauerinnen und Hanauer Gelegenheit, sich „einzumischen“. Oberbürgermeister Claus Kaminsky lädt alle Interessierten ein, bei diesem Zukunftswochenende mit die Weichen zu stellen für den Stadtentwicklungsprozess „Zukunft Hanau“.

 „Gefragt sind Ideen, Wissen und Kreativität oder einfach nur die Neugier auf aktuelle Vorhaben und Überlegungen zur Stadt, in der wir alle leben“, ermuntert Kaminsky die Bürgerschaft, ins CPH zu kommen. Das Spektrum der Angebote reicht von Bürgersprechstunden mit dem OB, Bürgermeister Axel Weiss-Thiel und Stadtrat Thomas Morlock und Diskussionen und Workshops über eine interaktive Ausstellung mit VR-Darstellungen, riesiger Lego-Baustelle und dem Klassenzimmer der Zukunft bis zu ganz unterschiedlichen Mitmachaktionen.

Spannend könnte die Podiumsdiskussion zur angestrebten Kreisfreiheit werden (Samstag, 13.30 Uhr). Bei dem Gespräch wird der OB erstmals mit Landrat Thorsten Stolz und dem Landtagsabgeordneten Heiko Kasseckert öffentlich über die Kreisfreiheit unter dem Titel „Main-Kinzig-Kreis und Stadt Hanau: Zwei starke Partner im Rhein-Main-Gebiet“ diskutieren.

Weitere Vorträge und Diskussionen befassen sich mit dem Klimawandel und den daraus entstehenden konkreten Aufgaben für Hanau, mit der Digitalisierung in der Bildung, mit dem Hanauer Sicherheitskonzept, dem Wachstum der Region oder mit den Chancen für eine gerechte Stadtentwicklung.

Bei insgesamt zehn Bürgersprechstunden können sich die Besucherinnen und Besucher persönlich mit den Dezernenten der Stadt austauschen: OB Kaminsky, Bürgermeister Weiss-Thiel und Stadtrat Morlock stehen im Wechsel für Einzelgespräche, Fragen und Feedback rund um „Zukunft Hanau“ zur Verfügung.

In einer Video-Performance präsentieren Bernd und Carina Breiter Zero Gravity – Platinum Edition, einen Flug mit zahlreichen Prominenten in die Schwerelosigkeit. Das Ehepaar aus Hanau veranstaltet den BigCityBeats World Club Dome in der Commerzbank-Arena und schickt im Vorfeld dieses Events einen Airbus A310 auf einen Parabelflug.

Um ein möglichst umfassendes Bild davon zu geben, was Zukunft für eine Stadt wie Hanau bedeutet, informiert eine interaktive Ausstellung über mögliche Handlungsfelder – und macht diese gleichzeitig zum Erlebnis. Am Stand zum Thema Gesundheit beispielsweise stellt sich der Pflegeroboter „Pepper“ vor, bei „Lernen“ steht das Klassenzimmer der Zukunft im Fokus und im Maker Space dürfen sich alle darin versuchen, selbst einen Roboter zu bauen. 

Der Stand „Leben“ lädt unter anderem dazu ein, den zukünftigen Platz an der Wallonisch-Niederländischen Kirche mit einer Virtual-Reality-Brille zu erkunden. Zur Ausstellung gehören auch eine Lego-Baustelle, auf der nicht nur Kinder mit den bereitgestellten 60 000 Bausteinen das Hanau der Zukunft bauen können. Ein sogenanntes „Tiny House“ vermittelt anschaulich ein Wohngefühl der Zukunft und, wie es sich auf 15 Quadratmetern lebt.

Neugestaltung des Schlossplatzes

Die Baugesellschaft Hanau und die LEG Hessen-Hanau mit Pioneer Park präsentieren sich und ihre Projekte an eigenen Ständen im Brüder-Grimm-Saal. Auch der Außenbereich des CPH hat einiges zu bieten: Hier können sich Besucherinnen und Besucher über E-Bikes und E-Lastenräder informieren. Außerdem gibt es einen Hühnerstall – denn Hühner könnten Wohnanlagen eine Biomüllverwertung der Zukunft bieten.

Im Wettbewerb um die Neugestaltung des Schlossplatzes präsentieren drei Investoren ihre Pläne und stehen Rede und Antwort. Kinder vergnügen sich mit einer Carrerabahn oder gestalten bei Malaktionen ihren Wunschspielplatz. Beim Rahmenprogramm treten schließlich die Brüder Jacob und Wilhelm Grimm höchst persönlich auf, um einen Vorgeschmack auf die Festspiele zu geben. Auch der Startschuss für die erste Plogging-Aktion, bei der die Teilnehmerinnen und Teilnehmer joggend im Schlossgarten Müll einsammeln, fällt an diesem Wochenende.

Ausführliches Programm

Die ständig wachsende Einwohnerzahl – voraussichtlich im kommenden Jahr wird die 100 000-Marke überschritten und damit Hanau offiziell zur Großstadt – und die angestrebte Kreisfreiheit im Jahr 2021 stellt die Stadt vor neue Herausforderungen. Im Vordergrund steht die Frage „Wie will Hanau wachsen?“ Für die Beantwortung dieser zentralen Frage will die Stadt die Meinungen und Einschätzungen der darin Wohnenden einholen. Dafür wurden Fragebogen entwickelt, die sowohl direkt beim Zukunfts-Wochenende als auch online ausgefüllt werden können. Als Anreiz zum Mitmachen werden unter allen Einreichungen exklusive Hanau-Erlebnisse verlost, die man sonst nicht kaufen kann.

Das ausführliche Programm mit tagesaktuellen Ergänzungen findet sich im Internet. ju

www.zukunft-hanau.de



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.