Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
Regenschauer
24 ° C - Regenschauer
» mehr Wetter

Mutmaßliche Bande betrügerischer Autohändler zerschlagen

Hanau

  • img
    Symbolbild: Pixabay

Hanau/Offenbach. Wegen des Verdachts des banden- und gewerbsmäßigen Betruges nahm die Kripo Offenbach am vergangenen Mittwoch zwei von drei Tatverdächtigen im Kreis Offenbach fest. Auch Hanau war von den Durchsuchungen betroffen.

Artikel vom 11. März 2019 - 16:20

Anzeige

Die Staatsanwaltschaft Darmstadt, Zweigstelle Offenbach, führt gegen die Tatverdächtigen ein umfangreiches Ermittlungsverfahren, nachdem sich seit dem Sommer 2018 die Anzeigen gegen die Tatverdächtigen und ihren Gebrauchtwagenhandel häuften. Ihnen wird unter anderem vorgeworfen, in einer Vielzahl von Fällen über einschlägige Internetplattformen Gebrauchtwagengeschäfte abgeschlossen und hier mit dem Ziel der betrügerischen Erlangung von Fahrzeugen oder Anzahlungen für Fahrzeuge gehandelt zu haben. 

Die Staatsanwaltschaft und die Polizei gehen derzeit von einem Vermögensschaden in sechsstelliger Höhe aus, vermuten jedoch noch weitere Geschädigte nicht nur in Deutschland, sondern auch im nahen Ausland.

Die großangelegte Durchsuchungsmaßnahme im Kreis Offenbach, Hanau sowie in Berlin in insgesamt elf Durchsuchungsobjekten führte zur Sicherstellung von Beweismitteln und Vermögenswerten in einer Höhe von geschätzten 100.000 Euro, darunter unter anderem sieben PKW und zwei LKW. Wie viele oder welche Objekte in Hanau betroffen waren, war zunächst nicht bekannt.

Im Anschluss an die durchgeführten Durchsuchungen nahm die Polizei zwei der drei Tatverdächtigen fest. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurden sie dem Haftrichter vorgeführt und befinden sich seither in Untersuchungshaft. Der dritte Tatverdächtige konnte bislang nicht festgenommen werden. Auch gegen ihn erließ das Amtsgericht Offenbach Haftbefehl.

Die Staatsanwaltschaft und die Kriminalpolizei bitten mögliche weitere Geschädigte, bei ihrer zuständigen Polizeiwache Anzeige zu erstatten oder sich unter hiesiger Kripo-Hotline 069 8098-1234 zu melden.



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.