Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
heiter
11 ° C - heiter
» mehr Wetter

Katase-Säule am Kurt-Blaum-Platz verschmutzt und dunkel

Hanau

  • img
    Sichtlich an Strahlkraft verloren hat die Katase-Säule in der Mitte des Kurt-Blaum-Platzes. Nun soll sie von Schmutz befreit werden. Foto: Holger Hackendahl

Hanau. Seit 2008 steht die so genannte Katase-Säule – ihr offizieller Name lautet „Der Entwurf“ – in der Mitte des Kurt-Blaum-Platzes. 

Artikel vom 07. März 2019 - 14:34

Anzeige

Der Installation vorausgegangen war damals ein Wettbewerb, den der japanische Künstler Kazuo Katase für sich entschieden hatte. 200 000 Euro hat das Kunstwerk gekostet, das seinerzeit bei Dunkelheit effektvoll leuchtete. 

Nach mehr als zehn Jahren hat die Säule allerdings einiges von ihrer Leuchtkraft eingebüßt. Ersetzt wurde bereits ein defekter Strahler. Das bestätigte die Pressestelle der Stadt Hanau. Zudem soll das Innere der imposanten Säule von Moos und Flechten gereinigt werden. Diese haben sich in den vergangenen Jahren dort ausgebreitet und sorgen dafür, dass das 17 Meter hohe Objekt einiges von seiner ursprünglichen Strahlkraft eingebüßt hat. Denn der Bewuchs ist der Grund dafür, dass das Licht auf dem weißen Metall nicht mehr reflektiert wird und nun nur noch ein kleiner Teil der Säule illuminiert wird.

Die Firma, welche die Katase-Säule gefertigt hat, hat laut städtischer Pressestelle den Zustand der Säule bereits begutachtet. Ein Angebot zur Innen-Reinigung von Flechten und Moos sei angefragt, es soll noch in dieser Woche im Rathaus eingehen. kb



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.