Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
wolkig
22 ° C - wolkig
» mehr Wetter

Hanauerin verursacht Unfall auf der A3 und flüchtet

Hanau/Frankfurt

  • img
    Die mutmaßliche Unfallverursacherin stand unter Alkoholeinfluss. Symbolbild: Thorsten Becker

Eine Hanauerin hat am Donnerstagnachmittag einen Unfall auf der A3 verursacht. Sie stand unter Alkoholeinfluss und flüchtete vom Unfallort. 

Artikel vom 08. Februar 2019 - 13:33

Anzeige

Der Unfall ereignete sich auf A3 in Richtung Köln zwischen der Anschlussstelle Kelsterbach und dem Autobahndreieck Mönchhof.

Gegen 16:30 Uhr krachte eine 44-jährige Hanauerin mit ihrem Mercedes Benz GLE in einen vorausfahrenden VW Polo, der daraufhin sich einen Mercedes B-Klasse eines 61-jährigen aus Naumheim schob. Die drei Insassinnen des VW Polo wurden hierbei leicht verletzt.

Direkt im Anschluss türmte die mutmaßliche Unfallverursacherin mit ihrem Beifahrer. Wenig später konnten allerdings Polizeibeamte die Frau stellen, die weder ihren Pflichten als Unfallbeteiligte nachkam, noch im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis gewesen ist. Zudem besteht der Verdacht, dass sie unter dem Einfluss von Alkohol und anderer berauschender Mittel stand, als sie das Fahrzeug führte.

Die Polizei sucht nun nach ihrem Beifahrer, der als ca. 170 cm groß, dunkel bekleidet und mit einem Tuch auf dem Kopf beschrieben wird. Zudem führte er einen kleinen weißen Hund mit dunklen Flecken mit sich.



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.