Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
wolkig
22 ° C - wolkig
» mehr Wetter

Unfallverursacher verweigert Personalienaustausch und fährt davon

Hanau

  • img
    Der Unfallverursacher steig in sein Auto und fuhr davon. Symbolbild: Pixabay

Nach einem kleineren Auffahrunfall am Montagvormittag am Kanaltorplatz hat der Unfallverursacher den Personalienaustausch verweigert. Die Polizei ermittelt nun wegen Verkehrsunfallflucht und sucht Zeugen. 

Artikel vom 15. Januar 2019 - 15:27

Anzeige

Gegen 11 Uhr fuhr eine 19-Jährige mit ihrem Seat Arosa vom Kanaltorplatz in Richtung Fischerstraße. Kurz nachdem sie in die Fischerstraße eingebogen war, hielt sie an, um einen Fußgänger am dortigen Zebrastreifen queren zu lassen. In diesem Moment fuhr ihr ein Unbekannter in einem grauen VW, vermutlich einem Passat, hinten auf.

Dabei entstand ein Schaden von etwa 250 Euro. Nach dem Unfall stiegen beide aus, um sich den Schaden anzusehen. Die 19-Jährige bat ihren Unfallgegner um einen Personalienaustausch. Das lehnte dieser jedoch ab, stieg in sein Fahrzeug und fuhr davon. Der Unbekannte war zwischen 1,70 und 1,75 Meter groß, hatte eine kräftige Statur, ein rundes Gesicht, einen Dreitagebart und dunkle, kurzrasierte Haare. Er trug dunkelblaue Kleidung und sprach mit einem osteuropäischen Akzent. An seinem Auto waren ausländische Kennzeichen angebracht.

Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Hinweise auf den Mann geben können. Diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06181 100-611 auf der Polizeistation Hanau I zu melden. 



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.