Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
heiter
-1 ° C - heiter
» mehr Wetter

Benzinbettler aus Hanau in Unterfranken gestellt

Hanau

  • img
    (Symbolfoto)

Triefenstein/Hanau. Einen in Hanau lebenden Benzinbettler hat die Polizei am Samstagnachmittag im unterfränkischen Triefenstein gestellt. Es war nicht das erste Mal, dass Betrüger aus der Region Hanau mit dieser Masche versuchten, vom Mitleid anderer Autofahrer zu profitieren.

Artikel vom 07. Januar 2019 - 12:00

Anzeige

Laut Mitteilung der Polizei hielt der 38-jährige Mann, zusammen mit seiner Frau und den drei Kindern, Verkehrsteilnehmer bei Lengfurt, einem Ortsteil von Triefenstein im unterfränkischen Landkreis Main-Spessart, an und versuchte Benzingeld für den mitgeführten Pkw zu erbetteln.

Der Mann war mit seinem Kombi mit bulgarischer Zulassung schon in jüngster Vergangenheit im Bereich Marktheidenfeld mehrfach in dieser Hinsicht auffällig. Es besteht laut Polizei der Verdacht, dass die in Hanau lebende Familie mit der Bettelei ihre Familienkasse auffrischt.

Ähnliche Meldungen über Benzinbettler waren Ende Dezember auch mehrfach bei der Obernburger Polizei eingegangen. Auch dort hatten Männer aus dem Raum Hanau, die mit einem Audi unterwegs waren, immer wieder Pkw-Fahrer angehalten und gebettelt.

Spritmangel lag bei Kontrollen durch die Polizei nie vor. Die Benzinbettler, die die Hilfsbereitschaft der Mitbürger ausnutzen, erwartet nun eine Anzeige wegen Betruges.

Geschädigte werden gebeten, sich bei der Polizei in Marktheidenfeld unter der Telefonnummer 0 93 91/9 84 10 zu melden.



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.