Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
stark bewölkt
-3 ° C - stark bewölkt
» mehr Wetter

Western Dancers Maintal blicken auf zehn Jahre Tanzvergnügen

Maintal

  • img
    Elvira Wiechert (Zweite von links) tanzt seit November Line Dance. Sie ist mit großer Freude dabei und bleibt schon gut im Takt. Foto: Ulrike Pongratz

Maintal – Freitagabends ist schon mal Countrymusic im Foyer des Hochstädter Bürgerhauses zu hören, aber ebenso bekannte Popsongs und ein wenig Discomusik, dazwischen rhythmisches Klatschen und Stampfen. Die Western Dancers Maintal treffen sich zu ihrer wöchentlichen Übungsstunde.

Artikel vom 03. Januar 2019 - 13:25

Anzeige

Von Ulrike Pongratz

„Jeder kann bei uns mitmachen. Man muss Taktgefühl und Spaß mitbringen und sollte keine Knoten in den Füßen haben“, stellt Trainerin Melanie Steiger gleich zu Beginn fest. „Vom Band“, das heißt vom Laptop, läuft die Playlist, wer Lust hat, stellt sich in die Reihe und tanzt einfach mit. Der Vorsitzende Stephan Mock erklärt: „Bei Line Dance bedeutet eine Melodie immer einen bestimmten Tanz, eine bestimmte Schrittfolge. Line Dancer stellen ihre Choreografien auf Plattformen im Internet ein. Weltweit tanzen alle Line Dancer dieselben Schrittfolgen.“

Auch die Trainerinnen der Western Dancers Maintal, Beate Mock, Claudia Hübner und Melanie Steiger haben schon eigene Choreografien entwickelt, die nun überall getanzt werden. „Das ist der große Unterschied zum Square Dance“, fügt Stephan Mock hinzu, „hier werden die Schritte jeweils aktuell angesagt“.

Beim Line Dance – wie der Begriff schon vermuten lässt – wird in Reihen hinter- und nebeneinander getanzt. Drei Level werden unterschieden: Beginner, Intermediate und Advanced – also Anfänger, fortgeschrittene Anfänger und Fortgeschrittene. Der Schwierigkeitsgrad unterscheidet sich durch die Anzahl der Schrittfolgen und die Geschwindigkeit.

In der deutschen Tanz- und Discoszene wurde Line Dance ab den 1960er Jahren populär, seit 2002 ist er als Freizeitsport anerkannt. Man kann Tanzsportabzeichen erwerben, Prüfungen ablegen, auf Wettbewerben und Meisterschaften auftreten. Neben dem Line Dance werden Choreografien zu Circle Dance und auch Paartanz gelehrt und getanzt.

Die Maintaler Line Dancers sehen das entspannt: „Bei uns haben die Gemeinschaft und Geselligkeit einen ebenso hohen Stellwert wie das sportliche Miteinander“, ist sich der fünfköpfige Vorstand einig. Seit sieben Jahren steht das Team an der Spitze des Vereins, der inzwischen fast 40 Mitglieder zählt. Die jüngsten sind zehn und elf Jahre alt, das älteste aktive Mitglied ist 85 Jahre alt.

„Das ist das Schöne am Line Dance“, schwärmen die Trainerinnen, „jeder kann überall sofort mitmachen. Und man braucht keinen Partner“. Diese Vorteile haben vor Kurzem auch Elvira Wiechert überzeugt. Die 62-jährige Dörnigheimerin ist erst seit November dabei, aber bereits eine überzeugte Line Dancerin. „Ich war bei der Country- und Line Dance-Night. Über 100 Gäste im Saal konnten sofort mittanzen, das war so eine umwerfende Atmosphäre und tolle Stimmung.“ Also kam sie kurzerhand zum Training vorbei und schon war sie Vereinsmitglied.

Inzwischen ist Elvira Wiechert stolze Besitzerin von Jazztanzschuhen mit geteilter Sohle, die sie zum Üben der Choreos trägt. „Zu Hause“, verrät sie „schaue ich mir Videos an und wiederhole die Schrittfolgen, damit ich sie nicht vergesse“.

Bei ihren Auftritten tragen die Western Dancers Maintal stilecht Cowboyhut, Halstuch, Stiefel und Weste. Die Musik schneiden sie meist selbst. „Im Seniorenzentrum Nidder-au haben wir für richtig Stimmung gesorgt“, erinnert sich der Vorsitzende. Zum sozialen Engagement gehören auch die Vorführungen beim Septemberfest der Evangelischen Kirchengemeinde Dörnigheim oder auch der Auftritt im stilechten Planwagen beim Faschingsumzug.

Line Dance ist perfekt für Einzeltänzer und Gruppenauftritte, es fördert die Lust an der Bewegung und am geselligen Beisammensein – und das in Maintal seit mittlerweile zehn Jahren. So lange gibt es den Verein schon, der im November seinen runden Geburtstag feierte.

Die Western Dancers Maintal treffen sich immer freitags, das nächste Mal am 4. Januar von 19 bis 21 Uhr im Bürgerhaus Hochstadt.



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.