Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
Regenschauer
5 ° C - Regenschauer
» mehr Wetter

Deswegen hat's geknallt: Kampfjets unterwegs

Main-Kinzig-Kreis

  • img
    Die Ursache des Lärms: Kampfjets, die mit Überschallgeschwindigkeit unterwegs waren. Archivfoto: Symbolbild

Main-Kinzig-Kreis. Zwei laute Knalle haben am Samstagmorgen Teile des Main-Kinzig-Kreises erschüttert. Verantwortlich dafür waren zwei Kampfjets der Bundeswehr, die aufgestiegen waren, um ein Verkehrsflugzeug zu überprüfen.

Artikel vom 26. August 2018 - 10:56

Anzeige

Wie die Polizei Mittelhessen via Twitter mitteilte, kam es um 7.38 Uhr zu den lauten Knallgeräuschen. Diese seien von Marburg über die Ausläufer des Vogelsbergs bis in die Wetterau zu hören gewesen. Im Main-Kinzig-Kreis waren die Knallgeräusche unter anderem in Birstein, Brachttal und Bad Soden-Salmünster deutlich wahrnehmbar. „Nach Auskunft der Flugsicherung handelte es sich um den Überflug von zwei Kampfjets der Bundeswehr mit Überschall“, heißt es in der Twittermeldung.

Routineüberprüfung durch Abfangjäger

Warum die Kampfjets aufgestiegen war, klärte die Polizei aus dem angrenzenden Unterfranken in Bayern ebenfalls via Twitter auf: „Es war eine Routineüberprüfung durch Abfangjäger der Bundeswehr, nachdem ein Verkehrsflugzeug über Funk nicht mehr erreichbar war. Hat sich alles in Wohlgefallen aufgelöst.“



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.