Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
sonnig
16 ° C - sonnig
» mehr Wetter

Das sind die Highlights der Polizeischau im Herbert-Dröse-Stadion

Hanau

  • img
    Start und Landung hautnah erleben: der Polizeihubschrauber "Ibis 1". Foto: PM

Wenn am Samstagmittag der Polizeihubschrauber „Ibis 1“ über dem westlichen Teil von Hanau kreist, müssen sich die Bürger keine Sorgen machen. Die fliegenden Ordnungshüter sind einer der Höhepunkte bei der Polizeischau am 18. August (10.30 bis 16 Uhr; Eintritt frei). 

Artikel vom 16. August 2018 - 12:28

Anzeige

„Wir haben die Landung des Hubschraubers gegen 12 Uhr geplant. Gegen 13 Uhr wollen die Kollegen dann wieder starten“, sagt Michael Malkmus von der Pressestelle des Polizeipräsidiums Südosthessen. Allerdings könne es auch sein, dass die Besatzung im Einsatz ist und sich die Landezeit ein wenig verschieben könnte. 

Auf jeden Fall ist es an diesem Tag möglich, den Hubschrauber, der bei der Staffel in Egelsbach bei Offenbach stationiert ist, einmal ganz aus nächster Nähe zu sehen, was sonst kaum möglich ist.

Bereits ab 10.30 Uhr wird im und rund um das Stadion ein abwechslungsreiches Programm geboten, bei dem die Sicherheit der Bürger an vorderster Stelle steht. So ist die Reiterstaffel, die ihr Können unter Beweis stellt, um 11.15 und 13.30 Uhr im Einsatz. Andere Tiere im Dienst der Polizei zeigen zudem, dass sie „Biss“ haben: Die Hundeführer des Präsidiums zeigen, wie ihre vierbeinigen Kollegen einen „Einbrecher“ verfolgen (14.15 Uhr). Tatortspezialisten der Kripo Hanau lassen sich bei der Spurensuche ebenfalls über die Schulter schauen. 

Weitere Attraktionen werden eine Vorführung der Kradstaffel des Polizeipräsidiums Südosthessen (ab 15 Uhr) sowie ein Geschicklichkeitsturnier der Jugendverkehrsschule für Kinder (11 bis 14 Uhr) mit anschließender Siegerehrung sein. Mit von der Partie sind auch die Feuerwehr Hanau sowie die in Mühlheim stationierte Bereitschaftspolizei mit verschiedenen Einsatzfahrzeugen wie Wasserwerfern. Die Wehr wird zudem ihre Sondereinheit Höhenrettung präsentieren.

Informationsstände der Polizeiseelsorge, der Verkehrswacht, des Weißen Rings, der Hanauer Hilfe sowie des ADFC, der für die Besucher eine Fahrradcodierung anbietet, runden das Angebot ebenso ab wie Vorführungen der Hanau Hornets, der Cheerleader und der Rope-Skipper der TG Hanau. 

Verkehrslage rund um das Stadion

Wer mit dem Auto anreist, kann die Parkplätze am Wilhelmsbader Bahnhof und an der Wilhelmsbader Allee nutzen. Im Zusammenhang mit der Veranstaltung ist die Burgallee zwischen der Hochstädter Landstraße und der Maintaler Straße bereits vom morgigen Freitag, 17. August, an in beiden Fahrtrichtungen gesperrt. thb 



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.