Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
sonnig
4 ° C - sonnig
» mehr Wetter

Karussell und Wein: Großes Fest im Kurpark Wilhelmsbad

Hanau

  • img
    Das Karussell steht am Wochenende im Mittelpunkt des Festes. Archivfoto: PM

Für die Karussellfreunde ist der runde Geburtstag ein Grund zum Feiern – zwei Jahre nach der Wiederinbetriebnahme des Historischen Karussells.

Artikel vom 19. Juli 2018 - 13:07

Anzeige

 „Wir wollen zusammen mit denen feiern, die sich mit uns die zwanzig Jahre auf vielen Veranstaltungen und Festen für das Karussell eingesetzt haben“, so die Karussellfreunde, die ein ansprechendes Programm zusammengestellt haben.

Am Freitag, 20. Juli, wird es einen „Elvis & Swing Abend“ mit Reinhard Paul geben, am Samstagabend gibt es erst Jazz vom Feinsten und dann spielt Duett Komplett auf und am Sonntagnachmittag gibt das Blasorchester aus Nidderau sein Stelldichein. An allen drei Tagen wird das Karussell seine Runden drehen und als ein weiterer Höhepunkt an den beiden Abenden illuminiert. Für Speis und Trank sind gesorgt – der beliebte Karussellwein aus Hörstein wird die Tage abrunden.

Fest beginnt mit Konzert

„Das schönste Ausstattungselement der belebten und heiteren Gegend des Wilhelmsbades ist das Karussell. Das im November 1779 begonnene und im Oktober 1780 fertiggestellte Kleinod ist als einziges der einst zur Belustigung der Kurgäste errichteten zahlreichen Spielstätten noch erhalten. Es ist wohl das einzige Bauwerk seiner ... Art überhaupt und damit ein wichtiges Kulturdenkmal“, so Autorin Elke Conert in ihrem Buch „Wilhelmsbad: Garten der Empfindsamkeit“.

Man stelle sich vor, es ist eine schöne warme Sommernacht, das Karussell strahlt in seinem Glanz und dreht am Abend seine Runden, dazu spielt Musik im Park auf und es gibt warme und kalte Spezialitäten zum Verspeisen sowie den aromatischen Karussellwein oder auch alkoholfreie Getränke – schöner kann der Erbprinz seiner Zeit auch nicht in Wilhelmsbad gefeiert haben, freuen sich die Karussellliebhaber auf eine ganz besondere Veranstaltung im Park.

Am Sonntag spielt das Blasorchester

Das Fest startet am Freitag, 20. Juli, ab 18 Uhr, in eine laue Sommernacht. Unter dem Motto „For your ears only“ präsentiert der Hanauer Vollblutmusiker Reinhard Paul stimmungsvolle Livemusik für alle Lebenslagen. Am Samstag, 21. Juli, geht es bereits um 17 Uhr los. Eine Portion Jazz wird den Abend einläuten, bevor die vierköpfige Band Duett Komplett wie bereits im letzten Jahr den Abend gestalten wird.

Vier Stimmen, zwei akustische Gitarren und ein Akustikbass prägen seit vielen Jahren den einzigartigen Sound der unplugged acoustic coverband Duett Komplett aus Wiesbaden: nicht nur die Songs von America, den Eagles oder von Crosby, Stills, Nash & Young aus den Siebzigern haben es den sympathischen Musikern angetan. Auch ihre akustischen Interpretationen anspruchsvoller Titel von Joe Cocker, James Taylor, Queen, Uriah Heep oder Bruno Mars sind vom Feinsten.

Beleuchtetes Karussell

Am Sonntag, 22. Juli, geht es mittags ab 13 Uhr weiter – das Blasorchester aus Nidderau spielt bekannte Melodien zu Kaffee und Kuchen und lässt am Nachmittag das Jubiläumsfest ausklingen. Mit dabei ist auch wieder der Köcheverein Hanau, der seine beliebten kalten Speisen wie Handkäs mit Musik und viele andere anbieten wird. Das Grillgut wird von Stroh Catering aus Altenstadt auf dem Grill gedreht, Phillippi's Backstube aus Nidderau hat Flammkuchen auf dem Speisezettel stehen. Eine süße Verführung sind die Crêpes der Familie Ornau aus Niederdorfelden, die seit 20 Jahren bei keiner Veranstaltung des Fördervereins fehlen.

Der Förderverein hat wieder den beliebten Hörsteiner Karussellwein (Hofgut Hörstein) im Ausschank wie auch alkoholfreie Getränke – und erstmals wird eine mobile Cocktailbar aufgebaut, die das Angebot sicherlich bereichern wird. Es ist also alles angerichtet für einen schönen Sommerabend im Park.

Gewölbekeller geöffnet

Freuen tun sich die Karussellenthusiasten auf das beleuchtete Karussell, welches im Mittelpunkt der Sommernacht stehen wird. Das Karussell wird sich Freitag- und Samstagabend drehen und in der untergehenden Sonne funkeln und mit der Beleuchtung um die Wette strahlen. Sicherlich ein ganz besonderer Anblick, den nicht nur viele Hobbyfotografen bereits lange ersehnt haben.

Natürlich wird auch der Gewölbekeller wieder geöffnet, um einen Einblick in die Technik zu gewähren. Dies ist während des Betriebes besonders interessant, kann man doch einmal live erleben wie sich die Balken drehen. Wenn es dann wieder so richtig knarrt, wird dem einen oder anderen auch wieder ein Schauer über den Rücken laufen.

Gleichzeitig werden die Mitglieder des Fördervereins die Souvenirs des Karussells präsentieren. Dazu gehören die Festschrift „Drehmoment“, die Sonderbriefmarken, die Tassen, natürlich alle Magnete, die Original-Schiefertafeln und natürlich auch die Klappkarten sowie die Postkarte mit neuen Karussellfotos. Der „Förderverein für das Karussell im Staatspark Hanau-Wilhelmsbad e.V.“ mit seinen über 270 Mitgliedern engagiert sich jetzt schon seit fast 20 Jahren für das Karussell und hat in dieser Zeit schon die stolze Summe von etwa 1,4 Millionen Euro zusammengetragen.

Mehr Informationen und das aktuelle Programm sind im Internet zu finden. ari
www.karussell-wilhelmsbad.de



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.