Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
sonnig
9 ° C - sonnig
» mehr Wetter

Verein CSD-Hanau hat sich gegründet

Hanau

  • img
    Im kommenden Jahr findet in Hanau zum ersten Mal der Christopher Street Day statt. Deshalb hat sich jetzt der Verein CSD-Hanau gegründet. Foto: PM

Hanau. Im kommenden Jahr soll durch Hanau eine eigene Christopher-Street-Day-Parade ziehen.

Artikel vom 11. Juli 2018 - 17:48

Anzeige

Zum 50. Jahrestag des Aufstandes homosexueller und lesbischer Menschen gegen die Polizeiwillkür in New York wird auch in der Brüder-Grimm-Stadt mit einem bunten Kulturprogramm der immer noch gesellschaftlich verbreiteten Diskriminierung von nicht heterosexuellen Menschen gedacht und sexueller Vielfalt öffentlich Aufmerksamkeit geschenkt.

Dazu hat sich nach monatelanger Vorbereitung in einer konstituierenden Sitzung der Verein CSD-Hanau gegründet. Als Vorsitzende wurden Michael Marburger aus Brachttal und Peter Jüngling aus Hanau gewählt.

Mehr als eine bunte Demonstration und eine laute Party

Eine solche Großveranstaltung, die weltweit als Christopher Street Day oder Gay Pride gefeiert wird, ist weit mehr als nur eine bunte Demonstration und eine laute Party, schreibt der Verein in einer Mitteilung. Vielmehr geht es darum, der unzähligen Menschen zu gedenken, die für Ihre sexuelle Identität ihr Leben lassen mussten oder durch den Druck der Öffentlichkeit ihrem Leben selbst ein Ende setzten.

Der Höhepunkt der Veranstaltung soll deshalb in Hanau am Samstag, 29. Juni 2019, gefeiert werden, unmittelbar nach dem Jahrestag der Aufstände im berühmten Tanzlokal Stonewall Inn in der New Yorker Christopher Street am 28. Juni 1969. Bereits in den Tagen und Wochen zuvor werden Ausstellungen, Lesungen, Filmvorführungen und vieles mehr auf dieses Fest der Vielfalt, Toleranz und Akzeptanz vorbereiten.

Offene Fragen und große Herausforderungen

Nachdenkliche Veranstaltungen und ein Gottesdienst gehören ebenso zu den Überlegungen der Vorbereitungsgruppe wie Lebensfreude und Stolz auf die eigene Identität.

Gut elf Monate vor dem ersten CSD in Hanau steht der Verein, der nun die rechtlichen Schritte zur offiziellen Eintragung unternimmt, vor einigen offenen Fragen und großen Herausforderungen: Die geeigneten Räumlichkeiten und Flächen müssen noch mit der Stadt Hanau gefunden werden, viele neue Mitglieder und Helfer werden benötigt und nicht zuletzt Unterstützer und Sponsoren.

An jedem ersten Sonntag im Monat trifft sich die Planungsrunde in Kesselstadt. Wer sich engagieren möchte, egal ob als Organisator oder Helfer, kann über die E-Mail-Adresse kontakt@csd-hanau.de mit dem Vorstand in Verbindung treten. Weitere Informationen gibt es auch im Internet. eho
www.csd-hanau.de



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.