Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
stark bewölkt
7 ° C - stark bewölkt
» mehr Wetter

Unfall wegen freilaufendem Hund - Besitzer flüchtet

Hanau

  • img
    Symbolbild: Pixabay

Auf der L3193 musste ein Autofahrer einem freilaufenden Hund ausweichen und prallte gegen die Leitplanke. Der Hundebesitzer flüchtete nach dem Unfall.

Artikel vom 04. Juli 2018 - 17:00

Anzeige

Am Dienstagmittag gegen 13.10 Uhr verunfallte ein Fahrzeug, weil der Fahrer einem freilaufenden Hund ausweichen musste. Der 54-jährige Toyota-Fahrer befuhr die Landesstraße 3193 von Erlensee kommend in Richtung Hanau, wie die Polizei berichtete. Auf dem Streckenabschnitt sei dann plötzlich ein Hund auf die Straße gelaufen.

Beim Ausweichen prallte der Fahrzeugführer in die Leitplanke. Nachdem er seinen Prius auf dem Seitenstreifen abstellen konnte und aus dem Fahrzeug ausstieg, hatte er am parallel verlaufenden Fuß- und Radweg einen etwa 60-jährigen Mann gesehen, der den Hund zu sich rief. Der Mann war mit einer Jeans und einem Hemd bekleidet. Zudem führte er ein Damenrad. Bei dem Hund habe es sich der Optik nach um einen Australian Shepherd gehandelt.

Der Schaden wird auf 4.500 Euro geschätzt. Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang oder der Identität des Mannes mit dem Hund geben können, werden gebeten, sich mit den Beamten der Unfallfluchtgruppe unter der Rufnummer 06183 91155-0 in Verbindung zu setzen. red

 



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.