Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
wolkig
6 ° C - wolkig
» mehr Wetter

Klein-Auheimer Chor Ton in Ton macht Aufnahmen für hr

Klein-Auheim

  • img
    Die Säünger von Ton in Ton spornen sich gegenseitig zu Höchstleistungen an. Foto: Pongratz
  • HR-Kameramann Reinhard Schall überprüft die Technik und gibt ein paar letzte Tipps für die Aufnahmen. Foto: Pongratz

Klein-Auheim. Freudig aufgeregt und wie immer herzlich begrüßen sich die Sängerinnen und Sänger von Ton in Ton zu einer ganz besonderen Probe im Hotel „Grüner Baum“. Nur zwei Hürden müssen sie noch nehmen, dann singen sie am 31. Mai beim Hessentag in Korbach auf der großen Bühne und werden live im HR-Fernsehen übertragen.

Artikel vom 23. Mai 2018 - 11:27

Anzeige

Von Ulrike Pongratz

„Bis auf drei können alle kommen“, freut sich Uschi Salg, die Vorsitzende des Vereins. Keine Selbstverständlichkeit, denn die Chormitglieder sind zwischen 18 und 72 Jahre alt und damit fast alle berufstätig. Und alle kommen natürlich mit weißem Oberteil, Jeans und Sneaker ins Vereinsheim. „So will ich euch jetzt immer montags zur Probe sehen“, scherzt Chorleiter Stephan Weih.

Während sich Ton in Ton einsingt, überprüft Reinhard Schall vom HR-Fernsehen die Kamera, baut Stativ und Scheinwerfer auf, hört genau zu und ent‧wickelt bereits eine Idee für die Aufnahmen. Beim hessenweiten Chorwettbewerb „Singt euren Song“ haben es die Klein-Auheimer unter die 15 besten Chöre in die Endrunde geschafft.

Viele Faktoren spielten eine Rolle
„Die Qualität des Chores, die Idee, die dahintersteckt, aber auch soziale Aspekte, wie zum Beispiel das Eingebundensein in die Gemeinde, spielten bei der Auswahl für die Endrunde eine Rolle“, erklärt Jenni Daus. Und dieses Jahr haben es die Klein-Auheimer unter die 15 Chöre geschafft, die auf HR4 vorgestellt werden und über ein Onlinevoting unter die ersten drei Chöre kommen können.

Als Gründungsmitglied von Ton in Ton hat Jenni Daus die Bewerbung des Chores maßgeblich in die Wege geleitet. Tatsächlich geht der traditionsreiche Gesangverein Concordia 1837 mit seinen beiden Chören Classica und Ton in Ton einen guten neuen Weg.

Gegenseitige Unterstützung
Beide Chöre unterstützen sich gegenseitig, treten gemeinsam an. Vor allem aber bereichert Concordia die Vereinslandschaft im Stadtteil. Rock und Pop, das menschliche Miteinander und die pure Freude beim Singen haben den Verein deutlich wachsen lassen. „Und Stephan ist ein echter Glücksgriff“, ist sich die Vorsitzende Uschi Salg ganz sicher.

Der Chorleiter am Klavier treibt die Sänger immer wieder an. Konzentriert, aber mit ganz viel Spaß und auch Humor, üben die Auheimer unter genauer Beobachtung von Reinhard Schall ihren Song „Chasing cars“ von Snow Patrol für den Videoclip ein. 30 Sekunden haben sie Zeit, sich von ihrer besten Seite zu präsentieren. Noch schnell die Stühle ‧beiseitegeräumt, das Klavier umgedreht, enger zusammengerückt und dann wird’s ernst: Ton ab.

Mehrere Anläufe
„21–22–23, dann erst Schultern hängen lassen.“ Immer wieder kontrolliert Schall die Aufnahme. „Habe mich brutal verspielt“, entschuldigt sich Stephan Weih. „Deine Sprachaufnahmen sind nicht verwertbar.“ – „Die Bässe hoch!“ – „Das A von around ist nicht zu hören.“ – „Nicht zur Decke und nicht auf den Boden schauen!“ – „Das Piano ist zu laut.“ Und schließlich: „Das war jetzt richtig gut!“

War's das? Nein, der „Schlachtruf“ fehlt noch. Natürlich, das Wichtigste, die Aufforderung zum Voting. Wer soll's machen und vor allem was? Auf Englisch, auf Deutsch, auf Hessisch? Kurzum, auch hierfür müssen einige Durchgänge gefilmt werden, bevor Reinhard Schall zufrieden ist.

Nach der Arbeit gab es Kaffee und Kuchen
Fertig? Weit gefehlt! Aufstellung draußen für Ina Reckziegel von HR4 für ein Gruppenfoto und auch Reinhard Schall macht noch ein paar Filmaufnahmen fürs Fernsehen – die bunten Sneaker sollen ins Bild. Geschafft! Die Truppe darf Kaffee und Kuchen genießen, Stephan Weih, Gerd Winkel, Jenni Daus und Renate Schwab werden im Nebenzimmer interviewt. Also – Ruhe bitte! Und wofür das Ganze?

Die 15 Chöre der Endrunde werden ab Mittwoch, 2. Mai, auf HR4 vorgestellt. Ton in Ton ist am Mittwoch, 23. Mai, im Radio zu hören. An dem Tag der Vorstellung haben Zuhörer, Freunde und Fans 24 Stunden Zeit, ihren Chor per Onlinevoting in das Finale zu wählen.

Am 25. Mai werden die drei Gewinner bekannt gegeben, die beim Hessentag auftreten werden. Dem Gewinnerchor winkt außerdem ein Workshop mit Sängern der A-cappella-Formation Maybebop. Für die engagierten Chormitglieder ist diese Erfahrung alle Mühen Wert.

Alle Freunde englischer Rock- und Popsongs, die Spaß am Singen und an einer tollen Gemeinschaft haben, können gerne vorbeikommen und mitmachen. Singstunde ist montags im „Grünen Baum“ an der Obergasse 7. Classica trifft sich um 18.45 Uhr, Ton in Ton kommt um 20 Uhr.
www.chor-toninton.eu



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.