Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
heiter
1 ° C - heiter
» mehr Wetter

Volles Haus: "Dornröschen" eröffnet die Brüder-Grimm-Festspiele

Hanau

  • img
    Hanaus Märchenbotschafterin Marie-Luise Marjan eröffnete die 34. Brüder-Grimm-Festspiele gemeinsam mit OB Kaminsky, Intendant Engel und Staatsminister Rhein. Foto: Kalle

Hanau. Vor ausverkauftem Haus und mit reichlich Prominenz wurden am Freitagabend die 34. Brüder-Grimm-Festspiele mit dem Musical „Dornröschen“ eröffnet.

Artikel vom 11. Mai 2018 - 21:49

Anzeige

Von Yvonne Backhaus-Arnold

Unter den mehr als 1000 Gästen im weiten Rund des Amphitheaters waren die neue Märchenbotschafterin der Stadt Hanau Marie-Luise Marjan, Kunst- und Kulturminister Boris Rhein, der Fußball-Weltmeister Bernd Hölzenbein und viele bekannte Gesichter aus Politik, Wirtschaft und dem gesellschaftlichen Leben der Brüder-Grimm-Stadt.

Dass nicht alle Feen wunderbare Wesen sind und welch verhängnisvolle Folgen der Kontakt mit einer Spindel haben kann, aber auch über das Glück, zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort zu sein, davon erzählt eines der bekanntesten Märchen der Brüder Grimm, das bereits in der 1. Auflage der Kinder- und Hausmärchen von 1812 enthalten war.

Mit dem Autoren des Buchs und der Liedtexte, Wolfgang Adenberg, ist ein bekannter Name zu den Festspielen zurückgekehrt. Dem Hanauer Publikum ist er mit seinen Texten zu den „Sieben Raben“ und „Drosselbart“ sicher noch in bester Erinnerung. Nach der fast zweistündigen Aufführung gab es stehende Ovationen für das Ensemble, die Musiker der Live-Band und die Macher hinter den Kulissen.

Die nächsten Vorstellungen von „Dornröschen“ sind am Samstag um 19.30 Uhr und am Sonntag um 14 Uhr. Karten gibt es unter anderem im Hanau Laden am Freiheitsplatz und an der Tageskasse.



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.