Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
wolkig
20 ° C - wolkig
» mehr Wetter

Festspiel-Ensemble gibt Vorgeschmack auf neue Saison

Hanau

  • img
    Im Rahmen einer Roadshow in der Hanauer Innenstadt geben die Schauspieler einen ersten Vorgeschmack auf die kommende Spielzeit. Archivfoto: Paul

Hanau.Die neue Saison der Brüder-Grimm-Festspiele steht unmittelbar bevor. Traditionell zieht das Ensemble in den Kostümen der Vorjahre an einem Samstag über den Marktplatz und durch die Fußgängerzone, um charmant und aufsehenerregend für die Festspiele die Werbetrommel zu rühren.

Artikel vom 25. April 2018 - 13:44

Anzeige

Dabei steht der kommende Samstag, 28. April, auch über die Stadtgrenzen hinaus ganz im Zeichen des Auftakts zur neuen Spielzeit. Während der neue Medienpartner Hitradio FFH in der „Schönen Samstag Show“ ein märchenhaftes Wochenende inklusive Premierenbesuch und Übernachtung ausspielt, sorgt das Ensemble vor Ort für Furore.

Gegen 12 Uhr wird die blau-weiße Märchenbahn, die das Festspiel-Ensemble stilecht am Schloss Philippsruhe abgeholt hat, in der Hanauer Innenstadt eintreffen. Anschließend bevölkern die grimmschen Märchenfiguren zunächst den Wochenmarkt und die umliegenden Straßen, um von dort aus gemeinsam zum Forum Hanau zu ziehen.

Vorgeschmack auf die 34. Spielzeit
Dort werden sie im Herzen des Einkaufszentrums in der sogenannten Y-Gasse auf der Bühne ausgewählte Kostproben präsentieren und ihr Publikum auf die 34. Spielzeit einstimmen, die am Freitag, 11. Mai, mit der Premiere des Musicals „Dornröschen“ beginnt. Die preisgekrönten Kostüme aus der Werkstatt von Ulla Röhrs verleihen nicht nur dem Auftritt eine großartige Strahlkraft, sondern laden auch dazu ein, sich mit dem einen oder anderen Mitglied des Ensembles ablichten zu lassen. Dabei bietet die Anwesenheit des Einhorns als Maskottchen der Festspiele den Besucherinnen und Besuchern der Roadshow die Chance auf eines der besonders begehrten Selfies mit dem weißen Fabelwesen. Der eine oder andere kann das Einhorn sogar im ersten Obergeschoss des Forums ‧Hanau treffen, wo seit einigen Tagen als ausgewiesener Selfie-Point der Brüder-Grimm-Festspiele ein prächtiger Thron in tollem Ambiente ‧dazu einlädt, sich mit einem Selfie als Fan der Brüder-Grimm-Festspiele zu erkennen zu geben.

Mit den Brüder-Grimm-Festspielen ehrt die Stadt Hanau die deutschen Märchensammler und Sprachforscher Jacob und Wilhelm Grimm, die in Hanau geboren wurden. Jedes Jahr locken die preisgekrönten Festspiele über 70 000 Besucher an. In diesem Jahr finden die 34. Festspiele mit den Stücken „Dornröschen“ (Musical/Premiere am 11. Mai), „Der Froschkönig“ (Familienstück/Premiere am 19. Mai), „Die Prinzessin auf der Erbse“ (Theater mit Gesang/Premiere am 2. Juni) sowie „Der Brandner Kasper“ (Reihe Grimm Zeitgenossen/Premiere am 9. Juni) und „Die Leiden des Jungen Werther“ (Reihe Junge Talente/Premiere am 13. Juli) vom 11. Mai bis 29. Juli 2018 statt. Spielstätte ist das überdachte Amphitheater im Park von Schloss Philippsruhe; die Aufführungen von „Die Leiden des Jungen Werther“ finden in der Ruine der Wallonisch-Niederländischen Kirche statt.  kb

Weitere Informationen über die Festspiele im Internet. Tickets gibt es im Hanau Laden am Freiheitsplatz, an allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie im Internet oder auch unter der Telefonnummer 0 69/1 34 04 00.    
www.frankfurt-ticket.de
www.festspiele.hanau.de



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.