Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
heiter
13 ° C - heiter
» mehr Wetter

Mit Streifenwagen kollidiert und übergeben

Hanau

  • img
    Ein Streifenwagen wurde bei der Kontrolle beschädigt. (Symbolfoto)

Hanau. Ein SUV-Fahrer hat am Freitagabend bei einer Polizeikontrolle einen Streifenwagen gerammt und sich dabei übergeben.

Artikel vom 17. März 2018 - 13:29

Anzeige

Am Freitagabend, gegen 20.30 Uhr, hatte eine Streifenwagenbesatzung der Polizeistation Hanau 1 auf der Nussallee in Hanau einen schwarzen AMG-Mercedes, SUV-Modell, bemekrt, der durch eine unsichere Fahrweise auffiel.

Der Fahrer des Geländewagens reagierte nicht auf die Anhaltesignale der Polizisten, so dass der Funkwagen mit Blaulicht überholte und laut Mitteilung der Polizei in ausreichender Entfernung, weiter vorne in Höhe des Fischerhüttenweges, quer auf der Straße anhielt.

Schreck oder Alkohol?
Der Fahrer des hochwertigen Gefährtes stieß jedoch beim Anhalten leicht gegen das querstehende Polizeiauto. Personen wurden bei dem Zusammenstoß nicht verletzt, es entstand ein Gesamtsachschaden von ungefähr 7.000 Euro.

Ob sich der 31-jährige Hanauer, der den Mercedes lenkte, bei dem Unfall vor Schreck oder übermäßigem Alkoholkonsum übergeben musste, werden die Untersuchungen der Blutprobe und weitere Gutachten ergeben. Die Ermittlungen dauern an, der Führerschein des Mannes wurde einbehalten.



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.