Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
wolkig
14 ° C - wolkig
» mehr Wetter

723 Einsätze: Feuerwehr Hanau-Mitte zieht Jahresbilanz

Hanau

  • img
    Die fünf geehrten Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Hanau-Mitte mit OB Claus Kaminsky (links), Wehrführer Chris Jackson (Zweiter von links) und Peter Hack, Leiter der Feuerwehr Hanau (rechts). Foto: PM

Hanau.  Beförderungen in der Einsatzabteilung, Vereinsehrungen sowie Wahlen zum Wehrausschuss und im Feuerwehrverein haben auf der umfangreichen Tagesordnung der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Hanau-Mitte gestanden.

 

Artikel vom 18. Februar 2018 - 16:11

Anzeige

Wehrführer Chris Jackson, sein scheidender Stellvertreter Andreas Pietzner und Tim Brade vom Feuerwehrverein nahmen diese Gelegenheit wahr, um das vergangene Jahr nochmals in Streiflichtern Revue passieren zu lassen. Von den Ereignissen des Jahres 2017 würden sicherlich der Tag der offenen Tür im Juni im Gefahrenabwehr-Zentrum und die kameradschaftlichen Treffen mit den Partnerfeuerwehren Lauschied und Trilj in Erinnerung bleiben.


Der Tag der offenen Tür war mit der Würdigung des im August 2016 verstorbenen ehemaligen Oberbürgermeisters und Ehrenmitglieds der Hanauer Feuerwehr, Hans Martin, verbunden gewesen. Das Hanauer Gefahrenabwehrzentrum wurde offiziell nach ihm benannt. Die Gründung der Kinderfeuerwehr, Feuerdrachen genannt, war der zweite Höhepunkt dieser Veranstaltung.
Ganz besonders wird das vergangene Jahr aber in die Chronik der Abteilung Kesselstadt eingehen. Im März zog die Wehr von der Pumpstation in die neugebaute Wache an die Karlsbader Straße um. Die feierliche Einweihung erfolgte am 1. Oktober.

Leicht rückläufige Einsatzzahlen
Trotz leicht rückläufiger Einsatzzahlen hatte die Feuerwehr Hanau-Mitte auch 2017 wieder reichlich zu tun. Im Bereich der Kernstadt war das Ausrücken im Berichtsjahr insgesamt 723-mal erforderlich, bei 108 Einsätzen waren dabei die ehrenamtlichen Kräfte der freiwilligen Feuerwehr beteiligt. Von diesen Einsätzen entfielen 177 auf Brandeinsätze, 333 auf Technische Hilfeleistungen und 213 auf blinde und böswillige Alarme, zu denen auch das fehlerhafte Auslösen von Brandmeldeanlagen zählt.


Die Anzahl der aktiven Einsatzkräfte ist leicht von 64 auf 68 angestiegen. Für Einsätze, Lehrgänge, Übungen und andere Veranstaltungen wurden 9116 Stunden ehrenamtliche Arbeit geleistet.
Dies sei, wie Oberbürgermeister Claus Kaminsky in seiner Begrüßungsrede an die Versammlung versicherte, eine eindrucksvolle Statistik. Er sei froh, dass in Hanau das Zusammenspiel von hauptberuflichen und ehrenamtlichen Kameraden so reibungslos funktioniere. Auf dieser Basis sei der Brandschutz im Stadtgebiet jederzeit sichergestellt.

Wehrführer Jackson macht weiter
Bei den sich anschließenden Wahlen wurde Chris Jackson mit großer Mehrheit als Wehrführer bestätigt, zu seinem neuen Stellvertreter wurde Thomas Wehnert gewählt. Als weitere Mitglieder des Wehrausschusses gingen Christian Müller, Stefan Alt und Jürgen Schließmann aus den Abstimmungen hervor.


Bei den Wahlen im Feuerwehrverein wurde Chris Jackson zum Vereinsvorsitzenden gewählt, Tim Brade wurde als Stellvertreter in seinem Amt bestätigt. Als Kassierer fungiert erneut Martin Kurz, als Schriftführer Fabian Arnold. Weiterhin gehören Wiebke Bresching und Sophie Röhrig dem neuen Vorstand an.
Bei der Jahreshauptversammlung wurden auch Ehrungen und Beförderungen vorgenommen. So wurden Yannik Ebell, Fabian Quandt und Marc Trommer vom Anwärter zum Feuerwehrmann, Martin Kurz zum Oberfeuerwehrmann und Johannes Radde zum Hauptfeuerwehrmann ernannt. Mirco Müller erhielt das silberne Brandschutzehrenzeichen.

Reinhard Prüssing wird Ehrenmitglied
Für langjährige Vereinszugehörigkeit wurden Daniel Kogel und Dörte Dzieia (zehn Jahre), Mirko Müller und Michael Müller (25 Jahre), Thomas Wenninger (40 Jahre) und Ehrenmitglied Walter Heck (60 Jahre) mit einer Urkunde und einem Präsentkorb ausgezeichnet. Zum Schluss der Versammlung kam es dann noch zu einem besonderen Höhepunkt: Unter stehenden und langanhaltenden Ovationen der Versammlung wurde der verdiente Kamerad Reinhard Prüssing zum Ehrenmitglied der Freiwilligen Feuerwehr Hanau-Mitte ernannt.


Prüssing trat am 17. Januar 1973 in die Hanauer Feuerwehr ein. Er wurde 1981 als Beisitzer in den Vorstand gewählt und war von 1987 bis 1993 Zugführer des 1. Löschzuges. Von 1993 bis 2002 war er stellvertretender Wehrführer und als solcher gleichzeitig stellvertretender Vereinsvorsitzender. Auch danach blieb er als Schriftführer dem Vorstand treu.

Mitarbeit in Gefahrgutgruppe
Nach der Trennung der Ämter Wehrführer und Vorsitzender übernahm Kamerad Prüssing im März 2010 das Amt des Vereinsvorsitzenden und führte die Wehr durch die heißen Tage des Jahres 2011 mit dem Umzug auf die neue Wache und dem großen Jubiläumsfest. Die Mitarbeit in der Gefahrgutgruppe und in der Technischen Einsatzleitung war für ihn neben all diesen fordernden Ämtern und Aufgaben trotzdem selbstverständlich. 2015 wechselte er nach Erreichen der Altersgrenze vom aktiven Einsatzdienst in die Altersabteilung über.
Mit einem kameradschaftlichen Zusammensein klang der Versammlungsabend nach einer allgemeinen Aussprache aus.



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.