Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
sonnig
31 ° C - sonnig
» mehr Wetter

Polizei zeigt Präsenz in Hanau - Suche nach Vergewaltiger läuft

Hanau

  • img
    Die Polizei erhöht den Fahndungsdruck auf einen mutmaßlichen Vergewaltiger in Hanau. Symbolfoto: Becker

Hanau. Die Polizei sucht mit Hochdruck nach dem Mann, der am 8. Januar am hellichten Tag eine 23-Jährige in der Hanauer Innenstadt vergewaltigt hat. Nicht nur deswegen waren dort am Mittwoch zahlreiche Beamte vertreten.

Artikel vom 25. Januar 2018 - 17:55

Anzeige

Auch die Beziehungstaten der letzten Wochen, bei denen in Hanau eine Frau getötet und eine weitere schwer verletzt worden waren, hatten bei für Beunruhigung gesorgt. Die Polizei hatte in der Folge angekündigt, stärker Präsenz zu zeigen.

Polizeioberrat Burkhard Kratz, seit wenigen Tagen neuer Leiter der Führungsgruppe, sagte laut Mitteilung: „Unsere Hanauer Kolleginnen und Kollegen erhielten Unterstützung von der Hessischen Bereitschaftspolizei.“ Von 15 Uhr an seien gezielte Personenkontrollen durchgeführt worden. Zudem hätten die Streifenteams das Phantombild des Vergewaltigers zahlreichen Passanten gezeigt und um Hinweise gebeten.

Fahndungsdruck auf den Täter wächst
Die Behörden hatten die Computerzeichnung bereits drei Tage nach der Tat veröffentlicht und um Unterstützung aus der Bevölkerung gebeten. Laut Staatsanwaltschaft waren über 50 Hinweise eingegangen, eine heiße Spur war jedoch nicht darunter. Der flüchtige Täter hatte sich sich an der jungen Frau im Flur eines Hauses an der Schnurstraße vergangen.

Mit diesem Phantombild sucht die Polizei in Hanau nach einem Vergewaltiger.

Polizeioberrat Kratz betonte: „Auch wenn am Mittwoch kein konkreter Hinweis dabei war, werten wir die Aktion als Erfolg, denn dies erhöht den Fahndungsdruck auf den Täter.“ Die Polizei werde weiter sichtbar bleiben, ergänzte Polizeisprecherin Andrea Ackermann auf HA-Nachfrage. Die Beamten stünden als Ansprechpartner zur Verfügung. Wer Hinweise oder Beobachtungen mitteilen wolle, könne sich jederzeit an diese wenden.

Gaststätten und Spielotheken kontrolliert
In den Abendstunden kontrollierten die Ordnungshüter zusätzlich 15 Gaststätten und Spielotheken in der Innenstadt; dabei gab es nur wenige Beanstandungen. Insgesamt wurden etwa 120 Personen überprüft. Kratz kündigt an: „Wir werden in den kommenden Wochen verstärkt in der Stadt unterwegs sein und Kontrollen durchführen.“

Die Polizei werde dabei auch mit der Hanauer Stadtpolizei zusammenarbeiten, die im Rahmen des Hanauer Modells seit Langem gemeinsam mit der Landespolizei auf Streife gehen. cd

 

 

 



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.