Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
heiter
26 ° C - heiter
» mehr Wetter

Warnung der Wetterdienste vor Orkanböen und Hochwasser

Hanau

  • img
    Am Mittwochmorgen kann es laut DWD zu Orkanböen mit bis zu 120 km/h kommen. (Symbolbild: Pixabay)

Hanau/Region. Sowohl das Hochwasserportal des Landes Hessens als auch der Deutsche Wetterdienst warnen vor steigenden Flusspegeln und Orkanböen in den kommenden Tagen.

Artikel vom 02. Januar 2018 - 17:53

Anzeige

Das Hochwasserportal des Landes Hessens warnt davor, dass in den kommenden Tagen mit einem Anstieg der Wasserpegel vor allem im Bereich der Kinzig zu rechnen ist. Zwar fiel in der Silvesternacht weniger Regen als erwartet, in den nächsten Tagen rechnen die Meteorologen allerdings mit weiterem Niederschlag. Sollten die prognostizierten Regenmengen fallen, ist aufgrund der Vorbelastung der Gewässer und des Tauwetters im Laufe des Mittwochs mit einem schnellen Anstieg der Pegel zu rechnen. Nach der aktuellen Berechnung wird am Pegel Steinau/Kinzig mit einem deutlichen Überschreiten der 3-Meter-Marke am Mittwochmittag gerechnet.

Am Pegel Gelnhausen wird nach jetzigem Stand ein Überschreiten des Wasserpegels von 3,60 Metern am frühen Donnerstagmorgen erwartet, wobei auch hier eine Scheitelhöhe von in etwa 4 Metern prognostiziert wird. Der Pegel Hanau im Unterlauf der Kinzig steigt mit entsprechender zeitlicher Verzögerung moderat an, hier könnte bis Ende der Woche ein Scheitelwert im Bereich von 3,60 Metern erreicht werden.

Orkanböen am Mittwoch

Des Weiteren warnt der Deutsche Wetterdienst vor starken Orkanböen. So soll der Wind in der Nacht zum Mittwoch deutlich zunehmen, am frühen Morgen wird mit schweren Sturmböen um die 100 km/h gerechnet. Zudem treten bei kräftigen Schauern und Gewittern vorübergehend orkanartige Böen bis zu 115 km/h auf, gebietsweise sind auch Orkanböen über 120 km/h nicht ausgeschlossen. Ab Mittag nimmt die Unwettergefahr ab, dennoch können sich weiterhin Schauer und Gewitter mit teils schweren Sturmböen bis 100 km/h bilden. Die Unwetterwarnung gilt laut Wetterdienst von Mittwochmorgen, 3 Uhr bis voraussichtlich 13 Uhr. Nach einer vorübergehenden Wetterberuhigung im Laufe des Donnerstags wird zum Abend hin von Südwesten her der Aufzug eines weiteren Regengebiets bei weiterhin milden Temperaturen erwartet.



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.