Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
Regen
10 ° C - Regen
» mehr Wetter

Karussell dreht sich wieder am Federweißenfest

Hanau

  • img
    Die Besucher des Hanauer Federweißenfests können eine Runde auf dem historischen Karussell im Kurpark Wilhelmsbad drehen. Archivfoto: Bender

Hanau. Es dreht sich wieder: Das historische Karussell in Wilhelmsbad ist beim Hanauer Federweißenfest für die Besucher geöffnet. Außerdem wird den Besuchern viel Musik, leckeres Essen und Führungen der Burgruine geboten.

Artikel vom 30. September 2016 - 10:21

Anzeige

Am Montag, 3. Oktober, findet bereits zum 14. Mal das Hanauer Federweißenfest statt. Von 11 bis 18 Uhr werden im Wilhelmsbader Kurpark Federweißer und Zwiebelkuchen angeboten. Nach der erfolgreichen Wiederinbetriebnahme im Juli dieses Jahres wird sich zu diesem Anlass auch wieder das historische Karussell drehen.

Den ganzen Tag lang wartet ein buntes Programm auf die Besucher. Am Vormittag sorgt das Blasorchester Nidderau für musikalische Unterhaltung (12 bis 14 Uhr), am Nachmittag das Blasorchester aus Wachenbuchen (14.30 bis 17.30 Uhr). Zuerst spielt das Jugendorchester, danach das Stammorchester.

Führungen in der Burgruine
Zwischen 12 und 17 Uhr zieht der Förderverein die Vorhänge des historischen Karussells beiseite und lässt es wieder seine Runden drehen. Ebenso wird am Nachmittag das Karussellgewölbe geöffnet. So kann jeder Besucher eine Runde mit dem historischen Fahrgeschäft drehen und den Betrieb des Karussells live erleben.

Die Hessische Schlösserverwaltung wird außer der Reihe Führungen in der Burgruine anbieten (14, 15 und 16 Uhr). Auch das Hessische Puppenmuseum hat seine Pforten geöffnet und lädt zum Besuch ein. Zudem werden direkt auf der Parkpromenade Wilhelmsbader Kutschfahrten angeboten und zusätzlich ein Kinderkarussell aufgebaut.

Förderverein hofft auf großen Zuspruch
Insgesamt erhofft sich der veranstaltende Förderverein Historisches Karussell Wilhelmsbad nach eigenen Angaben für das Federweißenfest einen ähnlichen großen Zuspruch wie in den letzten Jahren.  Bei dem historischen Karussell im Park handelt es sich um die größte Attraktion der Kuranlage, dessen Pferde und Kutschen sich zwischen den Säulenreihen wie von Zauberhand drehten.

Der „Förderverein für das Karussell im Staatspark Hanau-Wilhelmsbad“ mit seinen über 270 Mitgliedern engagiert sich nach eigenen Angaben bereits seit achtzehn Jahren für das Karussell und habe in dieser Zeit Spenden von über 1,25 Millionen Euro zusammengetragen. Das Ziel des Vereins – die Sanierung und Wiederinbetriebnahme des Karussells – wurde in diesem Jahr erreicht. Nun will sich der Verein um den Betrieb des Karussells kümmern und bietet außerdem unter anderem auch Führungen in dem Kleinod an.



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.