Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
sonnig
-4 ° C - sonnig
» mehr Wetter

Miss Rhein-Main: Kandidatinnen kämpfen um Finaleinzug

Hanau

  • img
    40 Schönheiten treten beim Halbfinale von Miss Rhein-Main auf und zeigen sich von ihrer besten Seite. Archivfoto: PM

Hanau. Rund 40 Kandidatinnen kämpfen am Freitag, 26. August, um den Einzug ins Finale und den Titel der Miss Rhein-Main. Sie müssen die neu zusammengestellte Jury nun von sich überzeugen.

Artikel vom 24. August 2016 - 10:33

Anzeige

Am Freitag, 26. August findet das Halbfinale der Wahl zur Miss Rhein-Main statt. Rund 40 Kandidatinnen stellen sich ab 18 Uhr der Jury vor dem Café Central in Hanau. Sie haben sich in insgesamt drei Castings erfolgreich in den Kategorien „Gesicht“, „Figur“ und „Gesamtausstrahlung“ gegen ihre Mitbewerberinnen durchgesetzt.

Mit Spannung erwartet die Jury auf die Finalanwärterinnen und hat sich dafür ordentlich verstärkt. Neu in der Reihe der Juroren ist unter anderem Lars Contzen. Der in Frankfurt geborener Künstler ist Designer für Industrieprodukte im Bereich Interior Design und Product Design. Er ist Lizenzgeber der bekannten gleichnamigen Marke, unter anderem für Farbe, Tapete, Möbel oder Wohntextilien. Die Arbeit des Designers wurde bereits mit zahlreichen Awards ausgezeichnet. Contzen betreibt am Hanauer Mainufer das Bootshaus Studio, ein Designatelier und Fotostudio.



Syra Feiser sorgt für weibliche Verstärkung
Neben ihm wird Patrick Dewayne die Models bewerten. Dewayne ist ein bekannter Börsenmoderator des Nachrichtensenders N24 und Schauspieler. Der aus der Brüder-Grimm-Stadt stammende Dewayne ist vielen Fernsehzuschauern noch durch seine erste TV-Rolle in der RTL-Serie „Gute Zeiten, Schlechte Zeiten“ im Gedächtnis. Der wandlungsfähige Charmebolzen promotet gerade die Blu-ray Disc des Blockbusters „Point Break“, in dem er mitspielt.

Für weibliche Verstärkung in der Jury sorgt unter anderem Syra Feiser. Die 32-jährige Moderatorin und Schauspielerin stand unter anderem für die RTL-Serie „Gute Zeiten, Schlechte Zeiten“ vor der Kamera. Feiser, die auch eine Ausbildung zur Tanzlehrerin und Bühnendarstellerin in der Stage School in Hamburg absolvierte, startete vor Kurzem ihren eigenen YouTube-Kanal „Syria loves you“.



Auch der HA entscheidet mit
Mit Oliver Rudolf Seikel sitzt ein weiterer Künstler in der Jury, der sein Schaffensmittelpunkt in der Brüder-Grimm-Stadt hat. Der selbstständige Werbefotograf betreibt seit nun fast 20 Jahren ein 300 Quadratmeter großes Studio auf dem historischen Gelände der Herrnmühle in Hanau. Dabei arbeitet Seikel für internationale Konzerne und fotografiert deren Produkte und Kampagnen. Seine künstlerischen Fotoarbeiten auch in diversen Magazinen und Büchern publiziert. Als freischaffender Künstler baut er Designermöbel, Lampen, malt großflächige Bilder und baut Skulpturen aus Metall und Holz.

Mit Wolf Gust sitzt ein internationaler Modelscout in der Jury. Der studierte Chemiker und Ägyptologe ist Gründer der Agentur WoGu-Scouting und deutscher Chefredakteur für das internationale MenMoments Magazin. Neben ihm sitzen ab sofort auch Resmie Gashi, Inhaberin von hairdesign G2 und Patricia Reich, Redakteurin des unserer Zeitung, die als Medienpartner fungiert, im Bewertungskomitee. Ebenfalls von der Partie sind die bekannten Juroren der vergangenen Castings.



Siegerin darf nach Mailand
Dazu zählt auch Renate Blumör. Die Modespezialistin ist seit 45 Jahren selbstständige Modeberaterin und wurde 1995 zu den Top Ten der Modespezialisten in Deutschland gewählt. Ebenfalls dabei sind erneut Ulla Bladin, Leiterin der Ballettschule Bladin und Thorsten Wünschmann, Chef des Ordnungsamtes Hanau und Vorstandsmitglied der Hebeisen White Wings sowie Sänger- und Songwriter Patrick Kronenberger.

Der Siegerin des Finales am 10. September darf dann Modeluft in Mailand schnuppern. Sie gewinnt nicht nur den Titel der Miss Rhein-Main, sondern auch eine exklusive Reise in die italienische Modemetropole. Dort besucht sie die Fashion Show des Designers Philipp Plein, Flug und Hotel inklusive.



Von den 40 jungen Frauen können sich 20 für das Finale am 10. September qualifizieren. Das findet dann ab
18.30 Uhr auf dem Freiheitsplatz statt. Für die Final-Siegerin am 10. September winkt ein Modewochenende inklusive Flug und Hotel in Mailand. Sie gewinnt eine exklusive Reise in die italienische Modemetropole und besucht dort besucht die Fashion Show des Designers Philipp Plein.

Los geht's am Freitag ab 18 Uhr
Im Anschluss an das Halbfinale findet eine After-Show-Party mit DJ im Central Hanau statt. Sowohl das Halbfinale als auch das Finale sind öffentliche Veranstaltungen und für alle Besucher kostenlos. Veranstalter der Wahl zur Miss Rhein-Main sind Mehmet Kandemir, Geschäftsführer von Glam Luxury Style und Gotthard Klassert von den Optikern Klassert & Seeliger.

Unterstützt wird die Veranstaltung von der Hanau Marketing GmbH und unserer Zeitung. Das Halbfinale findet am Freitag, 26. August, ab 18 Uhr im Café Central am Hanauer Marktplatz statt. Über ein Voting können Leser unserer Zeitung noch über drei Wild-Card-Kandidatinnen mitentscheiden.



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.